SV SANDHAUSEN

Mehr als Nachhilfe: NLZ des SV Sandhausen arbeitet ab sofort mit dem Bildungsinstitut Callidos zusammen

Betreuung der Spieler ist nun an vielen Standorten im Rhein-Neckar-Raum möglich

Schulische Verpflichtungen und Sport auf Leistungsniveau – zwei Komponenten, die professionell miteinander verknüpft werden müssen. Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des SV Sandhausen geht in diesem Zusammenhang ab der Saison 2020/21 einen neuen Weg und stärkt dadurch die ganzheitliche Förderung seiner Talente.

Ab sofort arbeitet das NLZ mit dem Nachhilfeinstitut Callidos – Mehr als Nachhilfe! zusammen. Die Nachwuchsspieler des SVS können von nun an das Betreuungsangebot des in Eppelheim ansässigen Unternehmens wahrnehmen – und das an gleich zwölf Orten im Rhein-Neckar-Gebiet.

Callidos hat sich in der Region in den vergangenen Jahren ein breites Netzwerk an Standorten und Nachhilfelehrern (sowohl festangestellt als auch freiberuflich) aufgebaut und kann dadurch für sämtliche Schulfächer niveauübergreifend Betreuungsangebote anbieten. Derzeit ist Callidos in Mannheim, Ladenburg, St. Leon-Rot (zweimal), Dielheim, Philippsburg. Schriesheim, Sinsheim, Dossenheim, Eppelheim, Hemsbach und Leimen vertreten.

„Eine absolut spannende Aufgabe“

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ab sofort mit dem SV Sandhausen zusammenarbeiten. Das ist für uns eine absolut spannende Aufgabe. Sie zeigt, dass unsere Arbeit in der Metropolregion in den vergangenen Jahren wahrgenommen wurde“, betonte Rüdiger Schulz, der gemeinsam mit Zuhal Yussuf und Jörg Kirstein die Geschäftsführung bei Callidos leitet, während der Vorstellung der Zusammenarbeit am NLZ des SVS.

Die drei Geschäftsführer sind allesamt selbst Lehrer und seit vielen Jahren im Nachhilfebereich tätig. Im Jahr 2015 hatten sie sich dazu entschlossen, ihre Expertise in einem eigenen Institut zu bündeln – der Startschuss für Callidos war gefallen.  

„Wir interessieren uns für den Menschen“

Mit Patrick Mertens, dem Pädagogischen Leiter im NLZ des SVS, wurden nun bereits die ersten Gespräche geführt, um die Betreuung jener SVS-Fußballer, für die eine Nachhilfe infrage kommt, zeitnah in die Wege zu leiten. Dabei soll die Arbeit über die reine Pädagogik hinausgehen, wie Zuhal Yussuf erläuterte: „Wir interessieren uns in unserer Arbeit nicht nur für den Schüler, sondern insgesamt für den Menschen und wollen im Rahmen unserer Betreuung herausfinden, wo wir den Schüler insgesamt unterstützen können.“

Die Schüler sollen sich wohlfühlen während ihrer Betreuung bei Callidos, die Angebote sollen über die Behandlung des Lernstoffes hinausgehen. Beispielsweise bietet das Institut seit vier Jahren Ferienprogramme an, fährt dann zum Beispiel mit betreuten Schülern in einen Freizeitpark und stärkt dadurch die Arbeitsatmosphäre.

„Ein ganz wichtiger Baustein“

„Für uns und unsere Spieler, die Hilfe in ihrer schulischen Begleitung benötigen können, ist diese Zusammenarbeit ein ganz wichtiger Baustein“, stellt Joachim Stadler, der Sportliche Leiter des NLZ, fest. Er ergänzt: „Callidos ist in der Metropolregion an vielen Orten präsent und hat sich dadurch ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet. Für viele unserer Spieler ergibt sich dadurch eine Zeitersparnis, denn sie können ihre Nachhilfe nun in der Nähe ihres Schulortes absolvieren und haben dann den Kopf frei für den Fußball.“ Die Spieler, die künftig auf das Angebot zurückgreifen, werden also doppelt profitieren, wenn es für sie darum geht, die schulischen Verpflichtungen mit dem Sport auf Leistungsniveau in Einklang zu bringen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign