SV SANDHAUSEN
31.07.2021 13:30 Uhr

0:3-Niederlage in Regensburg

31.07.2021

Der SV Sandhausen verliert am 2. Spieltag der Saison 2021/22 in der 2. Liga mit 0:3 (0:1) beim SSV Jahn Regensburg.

Zwei Änderungen in der Startelf

Im Vergleich zur Partie am 1. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf ändern die SVS-Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits ihre Startelf zweimal. Pascal Testroet (Achillessehnenprobleme) hat es angeschlagen nicht in den Kader geschafft und fehlt damit ebenfalls in der ersten Formation wie Gianluca Gaudino, der auf die Ersatzbank rotiert. Dafür sind Alexander Esswein und Daniel Keita-Ruel von Beginn an mit dabei. Zurück in den Spieltagskader kehrt Kapitän Dennis Diekmeier (nach Riss des Syndesmosebandes), auch er nimmt zunächst auf der Bank Platz.

SVS beginnt im 3-4-1-2-System

Die Ausrichtung sieht beim SVS ein 3-4-1-2-System vor. Die Verteidigung vor Torhüter Patrick Drewes bilden (von rechts) Oumar Diakhite, Immanuel Höhn und Aleks Zhirov. Im Mittelfeld spielen von rechts nach links Bashkim Ajdini, Janik Bachmann, Erik Zenga und Chima Okoroji. Esswein agiert offensiv hinter den Angreifern Soukou und Keita-Ruel.

Muntere Partie mit Vorteilen für den Jahn

Die Partie im Jahnstadion nimmt von Beginn an Tempo auf, beiden Teams ist ein enormer Offensivdrang anzumerken. Folgerichtig kommen beide Seiten im Lauf des ersten Durchgangs auch zu mehreren Chancen, wenngleich die Regensburger die Partie insgesamt überlegen gestalten können.

Soukou verfehlt das Tor knapp

Nach ersten Torannäherungen auf beiden Seiten durch Abschlüsse von Benedikt Saller (8.) und Esswein (9.), die beide das Tor noch recht deutlich verfehlen, wird es in der 16. Minute erstmals richtig eng, als Soukou am Regensburger Strafraum aufzieht, den Ball anschließend mit seinem Schuss in die linke Ecke schickt, das Spielgerät allerdings ganz knapp am Pfosten vorbeisetzt. Eine ähnliche Chance verzeichnen die Regenburger in der 22. Minute, als Saller den Ball ebenfalls knapp um den linken Pfosten schlenzt. Nach einer weiteren Gelegenheit für Soukou auf der Gegenseite, der nach schönem SVS-Angriff an der Regensburger Abwehr hängen bleibt (25.), reißen die Regensburger die Partie in den folgenden Minuten an sich.

Drewes zunächst zur Stelle, dann beim 0:1 ohne Chance

Mit Abschlüssen aus kurzer Distanz und ohne den nötigen Gegnerdruck bringen David Otto und Erik Wekesser das SVS-Tor bereits in der 32. sowie 33. Minute in Bedrängnis, Drewes kann die Versuche allerdings jeweils noch abblocken. Keine Chance hat der Sandhäuser Schlussmann dann eine Minute später, als Carlo Boukhalfa einen Linksschuss in die rechte Ecke schickt und damit das 1:0 für den Jahn erzielt (34.). Im Gegenzug gelingt Esswein fast direkt der Ausgleich, der SVS-Flügelspieler schiebt den Ball an Torhüter Alexander Meyer vorbei, ein Regensburger kann allerdings noch vor der Linie klären (35.).

Rückstand zur Pause  

Bis zum Pausenpfiff beruhigt sich die Partie etwas. Die Regensburger haben noch eine Chance durch Otto, Drewes ist erneut zur Stelle (45.+4). Kurz darauf geht es mit dem Rückstand aus SVS-Sicht in die Kabinen.

Drewes direkt wieder gefordert

Auch in Durchgang zwei ist Drewes direkt gefordert: Albers kommt im Strafraum an den Ball und hält ansatzlos drauf, der Sandhäuser Keeper reagiert stark und verhindert so das 0:2. Der SVS erhöht anschließend etwas das Tempo in der gegnerischen Hälfte, Abschlüsse von Keita-Ruel (50.) und Zenga (52.) sind die Folge, richtige Torgefahr entsteht aber nicht.

Diekmeier gibt sein Comeback, Drewes abermals stark

Gefährlicher bleiben weiterhin die Regensburger, so auch in der 59. Minute, in der Drewes erneut sein ganzes Können aufbieten muss, um einen Schuss von Singh in die kurze Ecke zu entschärfen. Der SVS wechselt kurz darauf doppelt, Diekmeier und Julius Biada kommen für Ajdini und Esswein (62.). Im Mittelpunkt steht allerdings weiterhin Torhüter Drewes, der sich selbst durch einen in der Entstehung abgefälschten und dann verdeckten Abschluss von Otto aus kurzer Distanz nicht überwinden lässt und die Hand noch an den Ball bekommt (64.).

Entscheidung für den Jahn und Rot gegen Diakhite

In der 70. Minute ist Drewes dann zum zweiten Mal machtlos. Nach einer Flanke von Konrad Faber erhöht Scott Kennedy per Kopf auf 2:0 für den Jahn. Die Sandhäuser geraten kurz darauf in Unterzahl, nach einem Foul im Mittelfeld an Otto sieht der vor der Pause verwarnte Diakhite die Gelb-Rote Karte (75.).

Erst nach dem 0:3 hat der SVS noch zwei Chancen

Der SVS wechselt noch dreimal, Carlo Sickinger kommt für Zenga (76.), Arne Sicker für Okoroji und Gaudino für Bachmann (81.). Die Regensburger legen in der 82. Minute noch das 3:0 nach, als Singh den gerade eingewechselten Joel Zwarts bedient, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss. Die letzten Chancen für den SVS haben Sickinger mit einem Schuss in Richtung rechter Winkel, den Meyer zur Ecke klärt (86.), und Keita-Ruel, der mit einem Schlenzer die Latte trifft (90.+3). Kurz darauf wird die 0:3-Niederlage für die Kurpfälzer amtlich.

Für den SV Sandhausen geht es kommenden Samstag, den 7. August, mit der Partie in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen RB Leipzig weiter. Angepfiffen wird das Spiel im BWT-Stadion am Hardtwald um 15:30 Uhr. Die nächste Partie in der 2. Liga steht am Samstag, den 14. August, um 13:30 ebenfalls im BWT-Stadion am Hardtwald gegen den Karlsruher SC an.

SSV Jahn Regensburg: Meyer – Saller, Breitkreuz, Kennedy, Wekesser (90. Elvedi) – Gimber, Boukhalfa (85. Beste) – Faber, Singh (85. Moritz) – Albers (90. Caliskaner), Otto (80. Zwarts).

SV Sandhausen: Drewes – Diakhite, Höhn, Zhirov – Ajdini (62. Diekmeier), Bachmann (81. Gaudino), Zenga (76. Sickinger), Okoroji (81. Sicker) – Esswein (62. Biada) – Soukou, Keita-Ruel.

Tore: 1:0 Boukhalfa (34.), 2:0 Kennedy (70.), 3:0 Zwarts (82.).

Zuschauer: 5018.

Schiedsrichter: Patrick Alt (Sportverein Illingen)

Gelbe Karte: Boukhalfa / Zenga.

Gelb-Rot: Diakhite (75., wiederholtes Foulspiel).

SSV Jahn Regensburg - SV Sandhausen (3:0)

SSV Jahn RegensburgSV Sandhausen
Die Aufstellungen am 31.07.2021 13:30 Uhr
Meyer - Gimber, Saller, Wekesser (90. Caliskaner), Otto (80. unbekannt) - Singh, Albers Nielsen (90. Elvedi) - ArrayDrewes - Zhirov, Soukou, Keita-Ruel - Höhn, Zenga (76. Sickinger), Ajdini (62. Diekmeier), Diakhite - Bachmann (81. Gaudino), Esswein (62. Biada), Okoroji (81. Sicker)
Auf der Auswechselbank
Kirschbaum, Beste, Caliskaner, Moritz, Zempelin, Nachreiner, Becker, ElvediWulle, Sickinger, Biada, Gaudino, Diekmeier, Ouahim, Peña Zauner, Röseler, Sicker
Die Trainer
Mersad SelimbegovićGerhard Kleppinger
So fielen die Tore
34. unbekannt 1:0
70. Scott Fitzgerald Kennedy 2:0
81. unbekannt 3:0
-
Schiedsrichter
unbekannt
Zuschauer
5018
Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign