SV SANDHAUSEN

Blutiger 2:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg 2

Mit großem Engagement holt die U17 drei wichtige Punkte gegen die Breisgauer. Till Stockmann muss schon nach 15 Minuten mit einer Platzwunde vom Feld. Bojan Tanev bleibt zweimal Sieger gegen den Freiburger Schlussmann, und Nicolas Kristof zeigt unglaubliche Reflexe.

Die Zuschauer spüren früh, dass der SVS sich heute etwas vorgenommen hat. Sie spielen engagierter und entschlossener als in den letzten Partien. Schon nach fünf Minuten dringt Andreas Schiler gefährlich in den Freiburger Strafraum ein, wo Bojan Tanev schon auf seine Flanke lauert. In der zwölften Minute hat Maurice Krüger im Fünfmeterraum die Chance zum Kopfball. Engagiert geht es weiter. Der zweikampfstarke Till Stockmann geht zum Kopfball, als Daniel Antunes Simoes vom SC Freiburg mit gestrecktem Bein hochspringt und ihn mit den Stollen am Kopf trifft. Die Platzwunde blutet zunächst stark, und nach einigen Minuten in Unterzahl ist klar, dass Sandhausen früh wechseln muss.

Der SVS berappelt sich und nimmt wieder Fahrt auf. Evangelos Politakis scheitert mit seinem Torschuss in der 29. Minute, doch wenig später erkennt Bojan Tanev, dass der Freiburger Keeper etwas zu weit vor seinem Tor steht. Bojan zieht gefühlvoll ab, und der Ball landet zur 1:0-Führung im Winkel (32.).

Auch in der zweiten Halbzeit wird der Rasen im Freiburger Strafraum strapaziert. Bojan Tanev dringt erneut in den Sechzehner (44.), und Evangelos Politakis zieht in der 48. Minute von der Strafraumgrenze ab. Freiburg wird nun aktiver, und vor allem Daniel Antunes Simoes sorgt immer wieder für Gefahr. Aber Nicolas Kristof sorgt mit unglaublichen Reflexen dafür, dass das Sandhäuser Tor verriegelt bleibt. Ein etwas unglücklicher Patzer des Breisgauer Torspielers leitet die Entscheidung ein. Bojan Tanev schnappt sich den vertendelten Ball vom Keeper, behält Ruhe und Überblick und manövriert die Kugel ins leere Tor (68.).

Der SVS hat weitere Chancen durch Tunahan Bozkaya (70.) und durch Malte Winkler (71.) sowie kurz vor Schluss durch Furkan Aksoy. Der Sieg ist hochverdient. Die mit zwei Stichen genähte Platzwunde wird nach dem Erfolg schnell verheilen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign