SV SANDHAUSEN

„… das war echt super!“

Drei Fördervertragsspieler des SVS-Nachwuchsleistungszentrums reisen mit den Profis zum Testspiel bei Eintracht Frankfurt.


Unverhofft kommt oft – mit Nikolai Bauer, Etienne und Riccardo Stadler (Foto) standen drei Spieler der U 19-Junioren jüngst im Kader der Profis des SV Sandhausen und fuhren zum Testspiel bei Eintracht Frankfurt mit. 2:2 (2:2) trennten sich der Bundesligist und der Zweitligist auf dem Platz unweit der Commerzbank-Arena. Die Tore für die Sandhäuser erzielten Ranisav Jovanovic (10.) und René Gartler (12.), für Frankfurt Johannes Flum (5.) und Sonny Kittel (15.).

Und auch wenn die Tore noch den Profi-Spielern vorbehalten waren, war Riccardo Stadler nach seiner Einwechslung dennoch rundum zufrieden: „Dass ich im Kader sein durfte, war echt super. Es hat mich riesig gefreut, dass ich zum Einsatz gekommen bin“, sagte der 18-Jährige.

Bei den Spielern der U 23 des SVS trainiert der Obrigheimer regelmäßig mit. Dass es dieses Mal die Elf von Chef-Coach Alois Schwartz war, galt als umso schöner. Die Durchlässigkeit zeigte sich nicht zuletzt vergangenen Januar, als Eric Schaaf von der U 23 ins Profi-Team rückte.

„Wir haben interessante Spieler in unseren Reihen. Ich bin davon überzeugt, dass durch das Konzept Ressourcen geöffnet werden, an die wir im Augenblick noch gar nicht zu glauben wagen“, sagt Joachim Stadler, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. (Foto: Charlotte Weis)

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign