SV SANDHAUSEN

Jubel nach turbulenter Partie: U13 besiegt im NLZ-Spiel der Woche die TSG Rohrbach mit 3:2

Die U13 des SV Sandhausen war am vierten Spieltag der noch jungen Saison gegen ein Top-Team der C-Junioren-Kreisliga Heidelberg gefordert. Auf dem heimischen NLZ-Gelände gelang gegen die U15 der TSG Rohrbach ein 3:2 (1:0)-Sieg.

Es entwickelte sich vom Anstoß weg eine muntere Partie. Beide Teams waren von Beginn an um eine hohe Spielgeschwindigkeit bemüht. Die großen Torchancen bleiben allerdings vorerst noch aus. Doch SVS schaffte es im weiteren Spielverlauf oftmals, das hohe Pressing der Gäste clever zu überspielen und kam in der Folge vermehrt zu gefährlichen Abschlusssituationen vor dem gegnerischen Tor. Folgerichtig ging die U13 des SVS durch einen schönen Torschuss von Levin Icöz im Strafraum verdient mit 1:0 in Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ die Konzentration im Spielaufbau etwas nach, wodurch der Gast vermehrt zu frühen Balleroberungen kam. Diese konnten allerdings noch mit hoher Leidenschaft verteidigt werden. Somit blieb es zur Halbzeit bei der 1:0 Führung unseres SVS.

Der zweite Durchgang startete mit einem Rückschlag. Nach einem individuellen Fehler konnte die TSG Rohrbach frei auf das Tor des SVS zulaufen und verwandelte souverän. Doch der SVS zeigte sich keineswegs geschockt und antwortete prompt – nur sechs Minuten später stellte er die vormalige Differenz wieder her. Finn Becker schloss sicher in die rechten unteren Ecke des Tores ab. Die TSG Rohrbach stemmte sich allerdings gegen die Niederlage und zeigte sich entschlossen, mindestens einen Punkt aus Sandhausen mitzunehmen. Folgerichtig, wenn auch etwas glücklich, fiel der 2:2-Ausgleich. Nun drohte das Spiel kurzzeitig zu kippen, doch der SVS zeigte eine tolle Moral. Erneut war es Levin Icöz, der den SVS wieder in Führung brachte. Nach einem aufopferungsvollen Kampf in den letzten zehn Minuten gelang es dem SVS schlussendlich gegen einen starken Gegner die drei Punkte am Hardtwald zu behalten.

SVS-Coach David Wüst: "Ich möchte den Jungs in Bezug auf viele unterschiedliche Bereiche ein Kompliment aussprechen. Wie sie trotz der beiden Ausgleichstreffer und der schwindenden Kräfte in der zweiten Halbzeit zu jeder Zeit an die eigenen Stärken und den mannschaftlichen Erfolg geglaubt hat, war beeindruckend. Außerdem haben wir es trotz des hohen Spieltempos oftmals geschafft, technisch sauber zu bleiben und konnten uns durch teilweise sehenswerte Angriffe immer wieder Torchancen erspielen. Am Ende des Tages sind wir im Trainerteam mit der gezeigten Leistung unserer Jungs sehr zufrieden."

Sonderspielrunde:

Einen Tag nach dem intensiven Top-Spiel gegen die U15 der TSG Rohrbach war die U13 des SVS auch im Rahmen der NLZ-Sonderspielrunde gefordert – und präsentierte sich erneut stark. Ging das Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Saarbrücken zwei Wochen zuvor noch 2:4 verloren, konnte die U13 des SVS diesmal die Partie mit 9:6 für sich entscheiden. Auch im zweiten Spiel, das direkt im Anschluss stattfand, konnte man sich mit 10:8 gegen die U13 des FSV Frankfurt durchsetzen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign