SV SANDHAUSEN

Kampfgeist, Willensstärke und taktische Disziplin: U19 feiert 4:2-Sieg in Unterzahl

Die U19 des SV Sandhausen hat im NLZ-Spiel der Woche einen 4:2 (3:1)-Erfolg über den bisherigen Oberliga-Tabellenführer FV Löchgau gefeiert. Dabei mussten die A-Junioren des SVS zeitweise in Unterzahl agieren.

„Wir möchten den Schwung aus dem Pokalspiel mitnehmen und gleich von Beginn an mutig nach vorne spielen“, hatte Sandhausens Gesamt-/Sportlicher Leiter Raphael Laghnej vor dem Topspiel gegen den Tabellführer aus Löchgau als Losung ausgegeben. Und seine Schützlinge folgten dieser Vorgabe vom Anpfiff weg, setzten die Gäste aus Schwaben unter Druck und konnten bereits in den ersten Minuten drei Aluminiumtreffer verbuchen. Folgerichtig ging das Team von Trainer Arno Eichlinger durch Daniel Rudi mit 1:0 in Führung, musste aufgrund einiger Unachtsamkeiten im Spiel gegen den Ball allerdings postwendend den Ausgleich hinnehmen.

Die Schwarz-Weißen ließen sich durch das schnelle Gegentor nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil. „Gegen Mitte der ersten Halbzeit standen wir zunehmend kompakter, haben dem Gegner weniger Raum zum Bespielen offengelassen“, so Laghnej. Durch zwei Tore von Khery Hamka in der 35. und 37. Minute schlug sich die spielerische Überlegenheit auch im Ergebnis nieder. Eigentlich fast schon eine Vorentscheidung – eigentlich. Durch eine Rote Karte für den SVS noch vor der Halbzeit blieb das Spiel jedoch weiterhin offen.

„Wir haben die lange Unterzahl durch viel Kampfgeist, Willensstärke und taktische Disziplin hervorragend kompensieren können“, fasste Laghnej die zweite Halbzeit im Nachgang zusammen. Tatsächlich ließen die Hardtwaldstädter im zweiten Durchgang defensiv nur wenig zu, verfielen offensiv keineswegs in Passivität und erzielten in der 75. Minute durch Irfan Catovic sogar das 4:1. Der Anschlusstreffer der Löchgauer in der 88. Minute hatte keinen Einfluss mehr auf den weiteren Spielverlauf.

Mit dem Sieg springen die Schwarz-Weißen auf Platz 1 der EnBW-Oberliga und empfangen am kommenden Wochenende den FSV Hollenbach. Zuviel Bedeutung will Laghnej der Tabellenführung allerdings nicht beimessen: „Egal, ob es gegen den Zweitplatzierten oder den Tabellenletzten geht – in dieser Liga musst du jedes Spiel hochkonzentriert und fokussiert angehen. Einsatz und Mentalität müssen stimmen – sonst wird es gegen jede Mannschaft enorm schwierig.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign