SV SANDHAUSEN

U 17 siegt mit 3:0 beim FV Offenburg

Mit der bisher besten Saisonleistung festigte der SV Sandhausen Platz vier in der EnBW-Oberliga. Tanev steuerte zwei Tore bei.

Die Gäste um die Trainer Andreas Lässig und Thorsten Müller gaben von der ersten Spielminute den Ton an. Mit den schnellen und versierten Sandhäuser Offensivspielern hatte die Defensive des Offenburger FV ihre Probleme. In der ersten Hälfte verzeichnete das SVS-Team zehn Freistöße an der Strafraumgrenze. In der 22. Minute die logische Konsequenz: Über an diesem Tag sehr präsenten Dominik Fetzner kam der Ball zu Bojan Tanev, der vom Fünfmeterraum aus spitzem Winkel ins lange Eck verwandelte: 0:1.

Die Aktion, die dem 0:2 (39.) vorausging, geriet wie aus dem Lehrbuch: Luca Regelin passte am linken Flügel in hoher Geschwindigkeit auf Till Stockmann, der den Ball in den Strafraum schlug. Dort wartete Andreas Schiler auf die Zuckerflanke und schickte die Kugel ins Tornetz.

Offenburg schöpfte zu Beginn der zweiten Halbzeit sein Wechselkontingent vollständig aus. Doch der SVS blieb die spielbestimmende Mannschaft, gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe und drückte weiter nach vorne. In der 70. Minute fiel die Entscheidung: Evangelos Politakis nutzte einen Fehler, um sich den Ball zu ergattern. Sein Pass erreichte Tanev, der bereits in den Strafraum eingedrungen war und aus etwa elf Metern kraftvoll das 0:3 erzielte. Sandhausen, das das Tempo auch durch die Auswechlsungen hoch halten konnte, packte die drei Auswärtspunkte am Ende verdient in den Vereinsbus, um sie an den Hardtwald zu bringen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign