SV SANDHAUSEN

U16 schnuppert lange am Sieg: Am Ende steht ein 1:1 bei der U17 des SV Waldhof Mannheim

Im NLZ-Spiel der Woche sicherte sich die U16 des SVS in der Verbandsliga der B-Junioren ein umkämpftes 1:1 (1:0)-Unentschieden bei der U17 des SV Waldhof-Mannheim. Damit ist das Team von Trainer Jonathan Zimmer auch nach zwei Ligapartien in der noch jungen Saison ungeschlagen (ein Sieg, ein Remis).

Mit dem Anpfiff der Partie musste sich die Sandhäuser U16 gegen einen hoch pressenden Kontrahenten behaupten. Speziell in den ersten 20 Minuten hatten die Gäste zu kämpfen. Zu einer wirklichen klaren Torchance kamen die überlegenen Waldhöfer in dieser Phase allerdings nicht. Mitte der ersten Hälfte stellte der SVS um, organisierte sich etwas defensiver, trat kompakter auf und setzte auf gezielte Konterangriffe. Die Neuausrichtung fruchtete: Nach einer schnellen Umschaltaktion nutzte Amour Boyvi Nnokoson in der 39. Minute einen individuellen Fehler in der Hintermannschaft der Waldhöfer und behielt im Eins-gegen-eins-Duell mit dem Mannheimer Torhüter die Nerven. Er schob den Ball zur 1:0-Pausenführung für den SVS in die untere rechte Ecke ein.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wuchs der Druck der Mannheimer auf das Tor des SV Sandhausen wieder. Semir Osmanovic im Tor der Sandhäuser U16 vereitelte einige Abschlüsse der Gastgeber souverän. Zwar konterten die Sandhäuser weiterhin gefährlich, verpassten es aber, das 2:0 nachzulegen. Zwei Minuten vor dem Ende glichen die Mannheimer dann nach einem Sandhäuser Ballverlust und einer Flanke von der rechten Abwehrseite aus. Dabei reichten zwei herausragende Paraden von Semir Osmanovic nicht aus, um das Tor noch zu verhindern. Mit dem dritten Nachschuss trafen die Mannheimer (78.).

Die Nachspielzeit gestaltete sich im Anschluss intensiv - die Waldhöfer drängten auf das 2:1, der SVS konterte gefährlich. Eine letzte Chance gab es für die Schwarz-Weißen: Nach einem Eckball von Yanis Outman war es wieder Amour Nnokoson, der vor dem Tor frei zum Kopfball auftauchte. Doch der Keeper im Tor der Mannheimer zeigte eine herausragende Reaktionszeit und hielt den Ball in letzter Sekunde (80.+5.). Es blieb damit beim 1:1.

„Natürlich verstehe ich die Enttäuschung meiner Jungs, da wir nach dem späten Gegentreffer zwei Minuten vor Schluss knapp einen Sieg verpasst haben. Trotz allem müssen wir erkennen, dass wir hier einer sehr starken Mannschaft gegenüberstanden und uns diesen Punkt hart erkämpft haben. Ich bin absolut stolz auf diese kämpferische Mannschaftsleistung und den Einsatz, den unsere Jungs gezeigt haben. Sich gegen eine ein Jahr ältere Mannschaft zu behaupten, die so ein Tempo mitbringt: Chapeau!“, lobte SVS-Coach Jonathan Zimmer sein Team nach der intensiven Partie.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign