SV SANDHAUSEN

U16 zeigt starke Leistung beim 3:0 gegen FC Nöttingen

Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit herausragenden Spielerleistungen bringen das Team nach der bitteren Niederlage vom letzten Wochenende wieder zurück auf die Siegerstraße.

Besser hätte die Antwort des U16 Teams auf die erste Niederlage der Saison vor einer Woche nicht sein können. In einem umkämpften und spielerisch auf hohem Niveau geführten Spiel gelingt dabei der U16 des SV Sandhausen der bessere Start. Gleich in der 3. Minute setzt sich  Konstantin Schiler auf der linken Seite durch. Dessen scharfe flache Hereineingabe vors Tor verpasst Simon Valentin Maier im 5-Meter Raum nur knapp. Nur 2 Minuten später der nächste Angriff der Sandhäuser Nachwuchskicker.Eingeleitet durch einen hervorragenden Pass in die Tiefe von Maximilian Kern, der den am rechten Flügel stürmenden Valentino Di Grigolo mustergültig bedient. Valentino sieht den in der Mitte freistehenden Simon Valentin Maier, der per Direktschuß ins linke untere Toreck zum 1:0 trifft.

Die U16 war hungrig auf den Sieg und setzte den FC Nöttingen weiterhin unter Druck. In der 11. Minute verlängerte Oktay Kufaci einen Ball an der Strafraumgrenze auf Valentino Di Grigolo, der den Ball knapp am Tor vorbei schoss. Auch in der 20 Minute scheiterte Valentio am gut haltenden Gästetorwart.  Angriffe des FC Nöttingen konnten von der starken Abwehr des SVS, in dessen Zentrum Bill Riedinger sein Debüt nach einem Jahr Verletzungspause gab, weitestgehend abgefangen und entschärft werden. Selten kamen die Gäste durch gefährliche Kopfbälle und Weitschüsse zu Torchancen. Die abgefangenen Bälle wurden schnell aus der Abwehr über das hervorragend agierende Mittelfeld mit Maximilian Kern und Marvin Braasch in den Sturm verteilt. Kurz vor der Halbzeit hatte Maximilian Kern das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Weitschuß flog knapp am Tor vorbei.

Mit 1:0 gingen die Teams in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte bot für die Zuschauer das gleiche Bild. Die U16 agierte mit sicherem Kombinationsfussball nach vorne. Das aggressive Pressing der SVS U16 führte in der 49.Minute zum Erfolg. Valentino Di Grigolo konnte den Ball am 16-Meter Raum der Gäste erobern und in den Lauf des heranstürmenden Oktay Kufaci legen. Freistehend vor dem Gästetorwort brachte Oktay den Ball zum 2:0 im Tor der Nöttinger unter. Nöttingen reagierte und erspielte sich ein Großchance gerade mal 2 Minuten später. Bill Riedinger bot sein ganzes Können auf, um den Schuß des Nöttinger Stürmers aus 8 m vor dem SVS Torwart Lucca Kletti zu entschärfen. Überschattet wurde das Spiel in dieser Phase von einer Verletzung des Stürmers Konstantin Schiler, der mit dem Krankenwagen in das umliegende Hospital gebracht wurde. Zum Glück wurde kein Bruch festgestellt! Auf diesem Wege wünschen wir ihm eine Gute Besserung. Beide Mannschaften erarbeiteten sich noch weitere Chancen und für die Zuschauer war es ein abwechlungsreiches und unterhaltsames Spiel, das mit einem fussballerischen Leckerbissen endete. Auf der rechten Außenposition sieht Maximilian Kern seinen Stürmer Kürsat Genc freistehend am

5-Meterraum stehen und serviert ihm einen 25 m Pass genau auf den Fuß. Alleine vor dem Gästetorwart markierte Kürsat den Treffer zum 3:0 Endstand.

In der nächsten Woche kommt es zum Spitzenspiel der BFV-B-Junioren Verbandsliga. Das zweitplazierte U16 Team des SVS trifft auf das in der Verbandsliga führende U17 Team des FC Astoria Walldorf. Über zahlreiche Unterstützung würde sich das U16 Team am Samstag, den 31.10. um 15.30 Uhr in Walldorf freuen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign