SV SANDHAUSEN

U17 verliert das Derby gegen Astoria Walldorf

1:3-Niederlage im ersten Pflichtspiel des Jahres in der Oberliga Baden-Württemberg

Die U17 hat ihr erstes Pflichtspiel in diesem Jahr verloren. Im Derby gegen den FC-Astoria Walldorf setzte es eine 1:3 (0:1)-Niederlage. 

Die U17 tat sich von Beginn an schwer gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der mit viel Ehrgeiz zu Werke ging. Der SVS erreichte an diesem Tag nicht seine Bestform und offenbarte Defizite im Defensivverhalten, insbesondere in der Rückwärtsbewegung.

In der 30. Spielminute fiel – etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt - das 1:0 für Walldorf, durch einen Freistoß der aus rechter Position direkt verwandelte wurde. Der Ball schlug genau im rechten unteren Toreck ein. Mit dem 0:1 aus SVS-Sicht ging es in die Pause.

0:3 nach 75 Minuten 

SVS-Trainer Raphael Laghnej wechselte direkt nach der Halbzeit drei Spieler aus. Nach 15 Minuten im zweiten Durchgang gab es eine längere Behandlungsunterbrechung, nachdem sich der Walldorfer Torwart ohne Fremdeinwirkung verletzt hatte und dann auch leider nicht mehr weiterspielen konnte.

Kurz nach dieser Unterbrechung hatte Manuel Niesner das 1:1 auf dem Fuß, traf aber aus kurzer Distanz nur den Außenposten. Eine von mehreren vergebenen hochkarätigen Torchancen des SVS. Fast im Gegenzug trafen die Gäste in der 66. Minute zum 2:0. Die U17 des FC-Astoria erhöhte dann nach einem weiteren SVS-Ballverlust im Mittelfeld in der 74. Minute auf 3:0. Felix Lutz konnte zwar den ersten Schuss noch parieren, der Abpraller kam aber unglücklich wieder direkt zum Gegner zurück.

Irfan Catovic verkürzt

Gegen Ende der Partie wurde das Spiel etwas ruppiger, die Fouls nahmen zu. Sechs Gelbe Karten - drei für jede Mannschaft - und eine Zeitstrafe für den FC-Astoria Walldorf sprechen für sich.

Irfan Catovic erzielte mit einer Direktabnahme nach einem Eckball den Anschlusstreffer zum 1:3 (80+3'). Aufgrund der Behandlungsunterbrechung wurde das Spiel erst nach 88 Minuten abgepfiffen.

Das Statement von Trainer Laghnej: „Wir haben es heute zu keinem Zeitpunkt geschafft, unsere Qualität auf das Feld zu bringen. Es ist uns nicht gelungen, den Gegner in Bewegung zu bringen und unter Druck zu setzen, darüber hinaus führten technische Fehler häufig zu unnötigen Ballverlusten. Trauriger Höhepunkt des Spiels war die Verletzung des Walldorfer Torspielers. Ich hoffe für ihn, dass es keine schwerwiegende Verletzung ist und wünsche ihm auf diesem Weg im Namen des Trainerteams und der gesamten Mannschaft gute Besserung."

Der komplette SV Sandhausen schließt sich den Besserungswünschen für Walldorfs Torspieler an und hofft auf baldige Genesung.

Das nächste Spiel der U17 des SVS findet am Sonntag, den 08. März, um 13 Uhr auf dem Kunstrasen beim SV Stuttgarter Kickers II statt. 

So spielte der SVS: Felix Lutz (TW), André Sebert, Benjamin Franz (C), Sven Dauner (41. Manuel Niesner), Yannik Vogel (43. Daniel Rudi), Agonis Mehaj (77. Noah Krätzel), Irfan Catovic, Laurenz Fritz Graf, Felix Jung, Fabien Frick (43. Eric Onos), Khery Hamka

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign