SV SANDHAUSEN

U19 mit erneutem Doppelwochenende

Erneut stand für die U19 des SV Sandhausen 1916 eine Doppelaufgabe an. Am Samstag ging es zunächst zum Kräftemessen zum Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern. Die Mannschaft von Chef-Trainer Gunther Metz ist in der vergangenen Spielzeit aus der U19 Bundesliga Süd/West abgestiegen und peilt den direkten Wiederaufstieg an. Am Sonntag ging es dann zum Sportfest des TSV Dünsbach.

(dp)

U19 FC Kaiserslautern – U19 SV Sandhausen 1916 4:0 (2:0)

Zu Beginn der Partie dominierte der Gastgeber die Geschehnisse auf dem Feld. Die U19 des SVS hatte zu Beginn Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen.

Ab der 15. Spielminute legte sich die Zurückhaltung der Gäste deutlich, denn nach einigen Offensivaktionen schnappten sich die SVS-Kicker Mut und erarbeiteten sich einige Torchancen, letztlich scheiterte es an der Konsequenz im Abschluss. Ansonsten hätte das Team von Joachim Stadler und seine Co-Trainer Hans-Jörg Daute, Dustin Paczulla und Björn Kliem bereits früh in Führung gehen können. Gegen Ende der ersten Hälfte nutzte der Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern kleine Mängel der SVS-Defensive eiskalt aus, um zwei Treffer zu erzielen. Zur Halbzeit stand es somit 2:0 für die „Teufel“, dabei hätte die Stadler-Elf mit mehr Konsequenz im Abschluss in Führung gehen müssen.

Hälfte zwei begann ziemlich rasch! Beide Teams sorgten dafür, dass die Zuschauer am „Fröhnerhof“ eine attraktive Partie sahen. Zeitweise schafften es die Gäste sich auf Augenhöhe mit dem FCK zu messen, kleine Fehler wurden aber von den „Teufeln“ konsequent genutzt, um die Gäste aus Sandhausen zu bestrafen. Die U19 des FC Kaiserslautern konnte sich am Ende des Tages über einen 4:0 Erfolg über die Sandhäuser freuen.

Joachim Stadler zur Partie in Lautern: „Das Ergebnis war letztlich 2 Tore zu hoch, ging jedoch völlig in Ordnung. Unseren U19-Spielern merkt man die Vorbereitung an. Im Augenblick sind unsere Jungs etwas müde und unkonzentriert. Heute war es ein Härtetest für uns und wir können einige Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen.“

Am Sonntag ging es dann für die Stadler-Schützlinge zum TSV Dünsbach bei Schwäbisch Hall, dort wurde eine übliche 90-Minuten Partie geteilt. In der ersten Hälfte wurde gegen den TSV Dünsbach gespielt. Hier konnte der SVS mit 4:2 siegen. Die zweite Hälfte wurde gegen den TSV Crailsheim absolviert. Hier endete die Partie 2:2. Insgesamt verkauften sich die U19 Kicker des SV Sandhausen an diesem Wochenende gut, jedoch muss noch an Feinheiten mit Blick auf den Ligastart gearbeitet werden.

„Wir möchten uns ausdrücklich beim TSV Dünsbach und seinem Verantwortlichen Ralf Fuchs für die sehr toll organisierte Veranstaltung bedanken. Wir waren hier sehr gerne Gast mit dem SV Sandhausen 1916. Außerdem bedanken wir uns für die besondere Gastfreundschaft, denn so ein Empfang inklusive der Bewirtung für die Mannschaft ist nicht selbstverständlich!“ so Co-Trainer und Team-Manager Dustin Paczulla über die besondere Gastfreundschaft des TSV Dünsbach.

In der kommenden Trainingswoche heißt es nochmals Gas geben, bevor das U19-Team nach den kommenden zwei Partien den ersten Vorbereitungsteil abschließt und sich in den einwöchigen Urlaub begibt.

25.07.2015, 17:00 Uhr SV Schwetzingen U19 –  U19 SV Sandhausen 1916

26.07.2015, 11:00 Uhr U19 SV Sandhausen 1916  - U19 Germania Schwanheim

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign