SV SANDHAUSEN

U19 – Nachbarschaftsderby endet 1:1

Am Sonntagnachmittag ging es für die U19 Mannschaft des SV Sandhausen 1916 in der EnBW-Oberliga zum Nachbarschaftsderby beim FC Astoria Walldorf zum Punktekampf in der Meisterschaft. Bereits vor der Partie spürte man die „Derbyatmosphäre“ auf dem Feld, denn mit rund 200 Zuschauern war die Partie gut besucht.

Schon in der Anfangsphase wurde den anwesenden Zuschauer etwas geboten, nämlich Juniorenfußball auf hohem Niveau, beide Teams begannen rasch und offensiv ausgerichtet.

Lohn für viel Aufwand durch „Sonntagsschuss“ von Selim Aksuoglu

Belohnt wurden die hohe Laufbereitschaft und die zahlreichen Offensivzüge der Sandhäuser in der 37. Spielminute, als Selim Aksuoglu nach herrlicher Vorlage von Daniel Filkovic über die rechte Außenbahn mit einem herrlichen „Sonntagsschuss“ aus rund 20 Metern zum 0:1 für die Gäste vom Hardtwald einnetzte.

Zum Halbzeitpfiff gingen die Sandhäuser verdient mit einer 0:1 Führung in die Katakomben, jedoch hatten die SVS-Jungs mehrfach das 0:2 auf dem Fuß.

Hälfte zwei begann ebenfalls sehr rasch, denn die Sandhäuser versuchten mit allen spielerisch zur Verfügung stehenden  Mitteln das 0:2 zu erzielen, jedoch scheiterten sie am Keeper der Gastgeber, der Abseitslinie oder das Gehäuse wurde nur knapp verfehlt.

In der 60. Spielminute erarbeiteten sich die Sandhäuser erneut eine Großchance. Colin Horn nutzte eine Unsicherheit der Astoria-Defensive zum Volleyschuss aus rund 18 Metern, doch hier konnte Astorias Schlussmann entschärfen.

Hart bestraft wurde eine Unsicherheit in der SVS-Defensive in der 65. Spielminute, hier kassierten die Sandhäuser unglücklich den 1:1 Ausgleichstreffer. Daraufhin folgte auch noch ein Ausfall von SVS-Keeper Pascal Lindenfelser, er musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für Lindenfelser kam U17-Keeper Lukas Herold ins Spiel, er feierte gleichzeitig sein Debüt in der Liga und strahlte Sicherheit aus.

In der Endphase engagierten sich beide Teams ordentlich, zu spüren war der Siegeswillen auf beiden Seiten, jedoch endete die Partie mit Anpfiff 1:1 Remis. Anzumerken ist, dass die Zuschauer erneut eine sehr geschlossene SVS-Mannschaft zu Gesicht bekamen, die mit viel Leidenschaft das Wappen des SV Sandhausen vertrat.

Trainerstimme Joachim Stadler: „Aufgrund der vielen Torchancen, hätten wir die 3 Punkte mitnehmen müssen. Gerade die erste Hälfte hatten wir das Spiel klar im Griff und agierten spielerisch und kämpferisch sehr sicher. In der zweiten Hälfte ließen sich die Jungs zu sehr in die eigene Spielhälfte fallen. Jedoch haben wir auch in dieser Phase hochkarätige Chancen vergeben bzw. wurden vom Walldorf-Schlussmann vereitelt. Insgesamt stand unsere Mannschaft kompakt und war – zumindest in der ersten Halbzeit – sehr aktiv.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign