SV SANDHAUSEN

Überblick von der U14 bis zur U12: D-Junioren doppelt erfolgreich

Auch die U14, U13 und U12 des SVS waren am zurückliegenden im Einsatz. Die Spiele in der Übersicht:

U14 / C-Junioren, Verbandsliga Nordbaden

VfL Kurpfalz Neckarau – SV Sandhausen 0:3 (0:2)

Nach dem Last-Minute-Sieg gegen SVK Beiertheim ging unsere U14 als vermeintlicher Favorit in das Ligaspiel gegen den VfL Kurpfalz Neckarau – was Trainer Emre Büyükakpinar im Vorfeld zu mahnenden Worten veranlasste: „Wir müssen jedes Spiel von Beginn an hochkonzentriert angehen und den Fokus bis zum Schlusspfiff hochhalten. Das Niveau in der Verbandsliga ist zu hoch, als dass man einen Gegner auch nur ansatzweise unterschätzen darf."

Entsprechend diszipliniert und sachlich gingen die Jungs vom Hardtwald das Spiel an, ließen defensiv nichts zu und zeigten viel Ruhe und Geduld im Spiel mit dem Ball. Belohnt wurde dieses Auftreten mit der frühen Führung durch Lano Schaban in der 8. Minute, die Dyar Blasiny in der 20. Minute auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit bestimmte der SVS-Nachwuchs weiter das Spiel, hatte jedoch nicht mehr so viele Torchancen wie im ersten Durchgang. So blieb es lange beim Zwei-Tore-Vorsprung – bis SVS-Spieler Chawin Dieter zwei Minuten vor Schluss mit dem 3:0 den Endstand erzielte.

„Das war überwiegend ein sehr reifer Auftritt unserer Mannschaft“, zeigte sich Büyükakpinar im Nachgang zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Jetzt gilt es, den Fokus auf unser Heimspiel kommende Woche zu legen.“ Auch in diesem Spiel wird unsere U14 eine Topleistung abrufen müssen: Mit dem FC Nöttingen fährt am Samstag um 10:45 Uhr der aktuelle Tabellenführer am Hardtwald vor.

U13 / C-Junioren, Kreisliga HD

SVS III – JSG Rohrbach 3:2 (1:0)

Hier geht’s zum Bericht

U12 / D-Junioren, Kreisliga-Qualifikation Heidelberg

SV Sandhausen - TSG Rohrbach 2:1 (1:0)

In der Kreis-Quali Gruppe 2 trafen die Tabellenführer aus Sandhausen auf den ersten Verfolger aus Rohrbach.

Das Spiel startete für die U12-Junioren optimal. Bereits mit dem ersten Angriff konnte das 1:0 erzielt werden. Leon Gerlach traf aus wenigen Metern mit dem linken Fuß nach einer Kombination über die linke Seite (1.). Im Anschluss hielten sie den Druck hoch und Rohrbach fern vom eigenen Tor. Nachdem einige Chancen nicht genutzt werden konnten, ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Das Spielgeschehen änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Sandhausen war spielbestimmend, ohne offensiv allzu zwingend zu werden. Glück hatte man, als ein Fernschuss aus der dritten Reihe an den Pfosten ging. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden die Offensivaktionen wieder zielstrebiger. Einen Steilpass von Maxi Wiersema erlief Elian Kubach und behielt im Eins-gegen-eins die Nerven – 2:0 für Sandhausen (48.). Zwei Minuten vor Spielende konnte die TSG Rohrbach mit dem zweiten Torschuss überraschend den Anschlusstreffer erzielen. Der Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr, da die SVS-Junioren das Spiel cool und konzentriert zu Ende spielten.

U12-Trainer Patrick Molle sagte: „Wir sind mit der Leistung heute zufrieden. Im letzten Drittel müssen wir noch zielstrebiger und klarer in den Aktionen werden. Defensiv standen wir sehr stabil und haben kaum etwas zugelassen.“

U12 / D-Junioren, Kreispokal-Heidelberg, Achtelfinale

FC Victoria Bammental - SV Sandhausen 1:3 (0:1)

Regen, Rasen, Flutlicht. Waschechtes Pokalfeeling für die U12-Junioren im Achtelfinale des Kreispokals.  Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem die Sandhäuser zwar die Spielkontrolle übernahmen, defensiv jedoch jederzeit auf der Hut sein mussten ob der Konter der Gastgeber. Einen wunderbaren Angriff über Maxi Wiersema und Felix Hörr vollendete Jonas Schmalzhaf zur 1:0-Führung (17.). Kurz darauf die Chance, den Spielstand zu erhöhen – Maurice Würtz scheiterte jedoch mit einem Neunmeter am gut parierenden Schlussmann aus Bammental (22.). Nur wenige Minuten später das gleiche Spiel auf der anderen Seite, als die Bammentaler die Chance zum Ausgleich vom Punkt vergaben (26.). So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit.

Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten die Sandhäuser den Druck immer weiter erhöhen und standen defensiv äußerst konzentriert und stabil. Nach einer Vielzahl an ausgelassenen Chancen war es Kian Akman, der nach einem Schuss von Elian Kubach am schnellsten schaltete und den Abpraller im Tor unterbrachte (51.). Doch nach einem Fehler am eigenen Strafraum konnte Bammental fünf Minuten vor Spielende auf 1:2 verkürzen. Eine weitere Chance ließen die SVS-Junioren dann nicht mehr zu, und Kian Akman setzte nach Vorlage von Korel Schiebel den Schlusspunkt zum 3:1 (58.). 

„Es war aufgrund der Umstände ein sehr schwieriges Spiel für unsere Mannschaft. Heute waren Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit gefragt, um eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft aus Bammental zu schlagen. Das haben die Jungs 60 Minuten auf den Platz gebracht und gehen daher als verdienter Sieger ins Viertelfinale“, konstatierte U12-Trainer Patrick Molle.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign