SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel SV Sandhausen gegen Fortuna Düsseldorf

Am Samstag empfängt der SVS um 13 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald Fortuna Düsseldorf. Wir liefern euch die Top-Facts zum Spiel.

Vier Siege in der 2. Liga gegen die Fortuna

Bisher hat der SV Sandhausen vier Siege in der 2. Liga gegen Fortuna Düsseldorf eingefahren. Dreimal gewannen die Kurpfälzer am Rhein, hinzu kommt ein Heimsieg vom 12. März 2016.

Beim letzten SVS-Erfolg in Düsseldorf: Heutige Trainer in der Startelf

Den bisher letzten Erfolg holten die Sandhäuser am 21. Januar 2017 in Düsseldorf, damals gelang ein 3:0. In der Startelf standen damals an einem Freitagabend unter anderem Stefan Kulovits beim SVS sowie Axel Bellinghausen bei der Fortuna – die beiden Ex-Profis sind mittlerweile als Trainer bei ihren Teams im Einsatz: Kulovits als SVS-Interimstrainer, Bellinghausen als Co-Trainer bei den Fortunen.

Erfolgsmodell: Röseler legt für Behrens auf

Nils Röseler ist beim SV Sandhausen zwar vornehmlich fürs Verteidigen zuständig, der 29-Jährige schaltet sich aber auch regelmäßig ins Offensivspiel der Kurpfälzer ein. Vor dem 25. Spieltag steht der Abwehrakteur nicht nur bei zwei Saisontoren, sondern bereits bei fünf Vorlagen. Bemerkenswert: Drei-mal profitierte Kevin Behrens von den Pässen des Innenverteidigers. Lediglich drei Duos waren in der 2. Liga im direkten Zusammenspiel bisher erfolgreicher. An der Spitze stehen die Bochumer Simon Zoller und Robert Zulj. Letzterer legte fünf Tore für seinen Partner auf. Gleichwohl: Drei Torvorlagen eines Verteidigers für einen Angreifer – das haben Röseler und Behrens in der 2. Liga exklusiv.

Behrens/Keita-Ruel gegen Hennings/Karaman

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen am gegnerischen Strafraum: Das erfolgreichste SVS-Sturmduo in dieser Saison liegt aktuell auf den Scorerpunkt genau gleichauf mit den beiden treffsichersten Angreifern der Fortuna. Kevin Behrens traf in dieser Spielzeit bisher achtmal und bereitete zwei Treffer vor, Daniel Keita-Ruel liegt bei sieben Toren und ebenfalls zwei Assists. Bei der Fortuna hat Rouwen Hennings (8/2) im internen Vergleich ganz knapp diese Nase vorn, Kenan Karaman (7/2) folgt dahinter.

Aufpassen auf den „Vorlagen-Joker“

Der ehemalige Sandhäuser Thomas Pledl, mittlerweile für Fortuna Düsseldorf aktiv, führt eine besondere Statistik an. Als Einwechselspieler hat der Österreicher bereits vier Treffer in dieser Saison vorbereitet – das gelang ansonsten nur Lukas Daschner vom FC St. Pauli, der im Gegensatz zu Pledl (ein Treffer) allerdings noch nicht als Torschütze erfolgreich war. Die bisherige Joker-Bilanz des SVS: Philipp Klingmann, Kevin Behrens, Ivan Paurevic und Daniel Keita-Ruel erzielten jeweils einen Treffer als Einwechselspieler; Alexander Esswein bereitete nach einer Hereinnahme einen Treffer vor.

Zwei Ex-Fortunen im SVS-Aufgebot

Der SVS hat in dieser Spielzeit zwei ehemalige Düsseldorfer in seinen Reihen. Neuzugang Diego Contento stand in den vergangenen beiden Spielzeiten bei der Fortuna unter Vertrag, fällt allerdings am Samstag gelbgesperrt aus. Ivan Paurevic spielte zwischen 2012 und 2014 am Flinger Broich und kam für die Düsseldorfer zu vier Einsätzen in der Bundesliga. Bei den Düsseldorfern steht neben Pledl (Januar 2016 bis Juni 2017) in Matthias Zimmermann (Saison 2013/14) ein weiterer früherer Sandhäuser im Aufgebot.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign