SV SANDHAUSEN

"Es steht ausser Frage, dass für uns nur ein Sieg zählt"

Der SV Sandhausen empfängt am 27. Spieltag der Saison 2020/21 im BWT-Stadion am Hardtwald den FC Würzburger Kickers. Angepfiffen wird die Partie am Ostersonntag, den 4. April, um 13:30 Uhr.

Vierter Heimerfolg in diesem Jahr ist das Ziel

Knapp zwei Wochen nach der Partie beim FC Erzgebirge Aue und im Anschluss an die Unterbrechung in der 2. Liga aufgrund der aktuellen Länderspielphase wird es für den SVS am Sonntag wieder ernst. Gegen den FC Würzburger Kickers wollen die Sandhäuser im dritten Heimspiel in Serie punkten und den insgesamt vierten Erfolg auf eigenem Platz im Jahr 2021 einfahren. „Es steht völlig außer Frage, dass für uns nur ein Sieg zählt“, verdeutlichte Gerhard Kleppinger, der den SVS gemeinsam mit Stefan Kulovits bis zum Ende der Saison trainieren wird, auf der Pressekonferenz am Mittwochnachmittag.

Die eigenen Chancen besser nutzen

In Aue hatten es die Sandhäuser verpasst, mit einem Auswärtserfolg die eigene Ausgangslage zu verbessern. Das 0:2 habe man in der vergangenen Woche aufgearbeitet, berichtete Kleppinger: „Wir sind trotz vieler Abschlüsse in Aue nicht zum Erfolg gekommen. Das haben wir noch mal deutlich angesprochen und daran gearbeitet. Wir haben viele verschiedene Spielformen trainiert, die über das Zentrum oder die Außenbahnen in die gefährliche Zone führen. Wir sind sicher, dass wir uns gegen Würzburg wieder genug Möglichkeiten erspielen werden. Es liegt dann an uns, die Chancen besser zu verwerten.“

Tabellensituation spielt in der Vorbereitung eine untergeordnete Rolle

Die Tabellensituation spielt für Kleppinger und Kulovits vor der Partie am Sonntag eine untergeordnete Rolle. „Darauf legen wir nicht unser Augenmerk. Für uns geht es darum, jedes Spiel einzeln zu betrachten und das Bestmögliche aus jeder Partie herauszuholen, im Idealfall also ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner“, so Kleppinger.

Gute Erinnerungen an das Hinspiel

An den FC Würzburger Kickers haben die Sandhäuser gute Erinnerungen. Im Hinspiel gelang den Kurpfälzern ein 3:2-Erfolg. Der Aufsteiger aus der 3. Liga hat in dieser Saison eine gewisse Anlaufzeit benötigt, in diesem Jahr jedoch mit einigen Erfolgserlebnissen aufhorchen lassen. So wurden zu Hause Fortuna Düsseldorf (2:1) und der Hamburger SV (3:2) besiegt, auch beim VfL Osnabrück gelang ein 3:2-Erfolg.

SVS muss achtgeben auf das Umschaltspiel der Würzburger

„Wir müssen aufpassen auf das Umschaltspiel der Würzburger. Darin liegt ihre größte Stärke. Die Würzburger verfügen über eine sehr gute Box-Besetzung. Wenn sie Tore erzielen, dann meistens über ihr Umschaltspiel. Wir haben dieses Thema angesprochen und werden es am Freitag auch noch mal aufgreifen, wenn unsere Trainingsgruppe wieder komplett ist“, äußerte sich Kleppinger zum kommenden Gegner.

Nationalspieler kehren mit Schwung zurück

Der SVS-Coach sprach also auch den Umstand an, dass in Stefanos Kapino (Griechenland), Besar Halimi (Kosovo) und Nikolas Nartey (Dänemark, U21) drei Nationalspieler erst gegen Ende der Woche wieder an den Hardtwald zurückkehren werden. In Aleksandr Zhirov (Russland) befand sich ein weiterer Akteur zwischenzeitlich auf Länderspielreise, traf jedoch bereits zu Beginn der aktuellen Woche absprachegemäß wieder in Sandhausen ein. Kleppinger sieht keinen Nachteil durch die Länderspielabstellungen, sondern erwartet einen positiven Effekt: „Die Spieler werden mit einem positiven Gefühl zurückkehren. Wir sind davon überzeugt, dass sie Schwung aufnehmen können für die kommenden Wochen.“

Nauber fällt gelbgesperrt aus, Behrens ist zurück

Zum Personal: Neben den Langzeitverletzten Rick Wulle (nach Schulter-OP), Patrick Schmidt (Mittelfußbruch) und Robin Scheu (Schlüsselbeinbruch) fällt Innenverteidiger Gerrit Nauber aufgrund seiner fünften Gelben Karte, die er in der Partie beim FC Erzgebirge Aue gesehen hatte, aus. Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Enrique Pena Zauner und Alexander Rossipal. Kleppinger: „Ansonsten können wir weitgehend aus dem Vollen schöpfen.“ Auch Kevin Behrens ist dementsprechend wieder mit dabei, er hatte in Aue gelbgesperrt gefehlt.

SV Sandhausen gegen FC Würzburger Kickers - live im Hardtwald Hörfunk 

Die Partie des SVS gegen den FC Würzburger Kickers wird im Fanradio des SVS, dem Hardtwald Hörfunk, präsentiert von der Klinger & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft, live übertragen. Die Reportage beginnt am Sonntag etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff, also gegen 13:20 Uhr. Alle Informationen und den Livestream finden Sie auf unserer offiziellen Webseite unter https://svs1916.de/aktuelles/hardtwald-hoerfunk.html

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign