SV SANDHAUSEN

Die NLZ-Teams im Hometraining (1): Vielfältige Einheiten bei der U19, U17 und U16

Serie: So arbeiten die Teams aus dem NLZ während der Corona-Pause

In einer Serie blicken wir ab heute auf die Teams aus dem Nachwuchsleistungszentrum des SVS und beleuchten, wie sie sich während der Spielpause aufgrund der Corona-Pandemie fithalten.

Den Anfang macht der Leistungsbereich – der Blick richtet sich also auf unsere U19, U17 und U16.

U19 / A-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

Die U19 nutzt die Zwangspause, um bei den Einheiten zu Hause möglichst vielseitig zu trainieren. Das Training besteht aus den Bausteinen Konditionstraining (Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer), Techniktraining und Zusatzaufgaben. Letztere werden zur Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt, zudem beschäftigen sich die Akteure auch mit dem Thema Spielanalyse.

Den Spielern wird aktuell einiges abverlangt, die Eigenmotivation spielt eine wichtige Rolle. In individuellen und virtuellen Feedbackgesprächen bekommen die Akteure jeweils ein Feedback zu ihren Trainingsleistungen vermittelt. Darüber hinaus finden bei der U19 zusätzliche gemeinsame Cyber-Trainingseinheiten statt, die in Videokonferenzen ausgerichtet werden.

U17 / B-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

Auch die U17 nutzt die Zwangspause, um im Hometraining das Beste aus der Situation zu machen. Der Ablauf sieht ähnlich aus wie in der U19: Das Training soll ganzheitlich eine Trainingswoche abbilden und individuell leistungssteigernd wirken. Konditionstraining (Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer) nach Laufplänen, Techniktraining, Cyber-Trainingseinheiten für das gemeinsame Trainingsgefühl und individuelle Feedbackgespräche mit jedem Spieler über eine Videoplattform bilden den Rahmen. Wichtig ist dabei, dass auch der Kontakt untereinander gehalten wird.

„Insgesamt ist es eine sehr harte Zeit für die Spieler, die bisher trotzdem top genutzt wurde“, betont SVS-U17-Coach André Philipp.

U16 / B-Junioren Verbandsliga

Die Ballarbeit wird auch im Hometraining der U16 nicht vernachlässigt. Die Bausteine Konditionstraining (Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer), Schnelligkeit und Koordination werden hauptsächlich durch die Arbeit mit dem Spielgerät überprüft, auch Techniktraining findet am Ball statt.

Die Videokonferenzen nehmen organisatorische Themen, die Theorie der SVS-Spielidee sowie grundlegenden Verhaltensweisen in den Fokus. Gruppenarbeiten, das Thema Spielanalyse, aber auch mal ein Quiz zu gezielten Fußballbausteinen runden das Angebot ab. Auch die U16 arbeitet mit individuellen Feedbackgesprächen.

„Natürlich wollen wir die Zeit in der Coronapause möglichst optimal nutzen, sodass die Jungs neben den athletischen Aspekten auch mit Ball ein gezieltes Individualtraining durchführen. Neben den Trainingsplänen gibt es wöchentliche Videokonferenzen und Challenges“, sagt Deniz Demiral, Coach der U16.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign