SV SANDHAUSEN

Überblick von der U19 bis zur U12: A-Junioren mit Remis, U17 scheidet unglücklich im Pokal aus, U16 im Spitzenspiel unterlegen

Fünf Teams aus dem NLZ des SVS waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Wir liefern euch einen Überblick über die Ergebnisse:

27.03.2022

U19 / A-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

FV Löschgau – SV Sandhausen 1:1           

Nachdem wir letzte Woche wiederum sehr gut trainiert hatten, fuhren wir motiviert zum Spiel nach Löschgau und wollten die gute Leistung aus dem Spiel gegen Lörrach bestätigen. Bei sommerlichen Temperaturen hatte unsere Mannschaft von Anfang an das Spiel unter Kontrolle. In Führung ging aber überraschend der FV Löschgau: In der 6. Minute wurde eine Flanke von links in den SVS-Strafraum geschlagen, wir konnten den Ball nicht klären, das nutzten die Löschgauer zur Führung. Danach spielten wir druckvoller und kamen in der 13. Spielminute durch eine scharfe Hereingabe von Niklas Meltzer auf André Sebert, der zum 1:1 einschob, zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit hatten wir viele gute Angriffsaktionen, die jedoch nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt wurden, so dass es mit 1:1 in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so druckvoll, hatten aber immer wieder Möglichkeiten in Führung zugehen. Der eingewechselte Amour Boyvi breitete noch ein Tor vor, dass leider wegen einer strittigen Abseits-Stellung nicht gegeben wurde. Löschgau war nur noch bemüht das Spiel über die Zeit zu bringen, was ihnen letztendlich auch gelang.

Erfreulich für uns war die Anwesenheit von unserem Torjäger Khery Hamka, der nach vierwöchigen Krankenhaus Aufenthalt wieder bei der Mannschaft sein konnte.

U17 / B-Junioren, Badischer Verbandspokal

U17 scheidet im Halbfinale des Badischen Pokals nach Elfmeterschießen gegen Hoffenheim aus

„Wir hatten Hoffenheim heute am Rande der Niederlage“, sagte Trainer Andre Philipp nach 110 spannenden Minuten im Sandhäuser NLZ.

Im Halbfinale des Badischen Pokals gastierte die Bundesligaauswahl der TSG Hoffenheim am Hardtwald. In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste aus dem Kraichgau zwei gute Torgelegenheiten, scheiterten aber an SVS Keeper Lias Rößler. Im weiteren Verlauf gelang es dem SVS in Führung zu gehen. Vincent Hofer per Kopf besorgte das 1:0 nach einem Eckball. Noch vor dem Halbzeitpfiff bekam der SVS nach einem Torwartfehler der Hoffenheim einen Elfmeter zugesprochen. Matthias Schmidt verwandelte zum 2:0 Halbzeitstand.

Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gäste zum Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Moerstedt. Der SVS investierte viel und musste dennoch den 2:2 Ausgleich durch Micheler hinnehmen.

Nachdem die zweimal zehnminütige Verlängerung torlos endete, ging es für die Teams ins Elfmeterschießen. Hier hatten die Hoffenheimer das glücklichere Ende für sich und konnten sich über den Einzug ins Pokalfinale freuen.

„Insbesondere für die Kampfbereitschaft und Verteidigungsmentalität können wir unserer Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Es gilt nun die positiven Aspekte der Begegnung in die Spiele der Saisonendphase zu übernehmen.“, lobte Trainer Andre Philipp sein Team.

U16 / B-Junioren, BFV-B-Junioren-Verbandsliga

SV Sandhausen U16 - Waldhof Mannheim U17

U16 verliert unglücklich gegen den Tabellenführer

Die Vorzeichen der Nachholpartie am Mittwochabend waren klar. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer Waldhof Mannheim war zu Gast bei dem, in den letzten Wochen etwas glücklosen, Tabellenvierten aus Sandhausen. Von vier Ausfällen geschwächt kam das Team von Jonathan Zimmer gut in das Spiel.

Die erste Chance der Partie hatte Amour (6. Minute) der nach einem starken Konter nur knapp das Gehäuse verfehlte. Die hochstehenden Mannheimer konnten das ein oder andere Mal ausgekontert werden. Der kurz zuvor eingewechselte Trey war es, der die U17 der Gäste in Führung brachte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte er eine Kopfballchance zum 0:1 verwerten (35. Minute). Die Angriffsbemühungen der Jungs in weiß waren leider nicht von Erfolg gekrönt.

Trotz einem klaren Chancenplus musste die U16 mit einem Rückstand in die zweite Hälfte starten. Das Bild blieb gleich der ersten Hälfte. Waldhof Mannheim lief hoch an und der SVS konterte. Chancen durch Rico (56. Minute) oder Yanis (60. Minute) blieben leider ungenutzt. In der dritten Minute der Nachspielzeit bekam man die letzte Chance auf den Ausgleich. Ein Freistoß aus dem Halbfeld fand leider keinen Abnehmer in der Mitte und Schiedsrichter Thorsten Kimling pfiff die Top-Partie nach 84 Minuten ab.

Während die Gäste aus Mannheim wichtige Punkte im Kampf und den Aufstieg sammeln konnten, geht es für die unter Wert geschlagenen Jungs aus Sandhausen ohne zählbaren Erfolg aus der englischen Woche.

Trainer Jonathan Zimmer: "Trotz einer knappen Niederlage gegen den wohl stärksten Gegner in der diesjährigen Verbandsliga, bin ich absolut zufrieden und vor allem Stolz auf die Leistung meiner Jungs. Sowohl spielerisch als auch kämpferisch haben wir alles umgesetzt was wir uns vorgenommen haben, dem Waldhof mit seiner körperbetonten und robusten Spielweise Paroli geboten und uns super verkauft. Schade, dass wir uns nicht mit einem Tor belohnt haben. Ein Punktgewinn wäre verdient gewesen."

SV Sandhausen U16 gegen Durlach Aue U17    

U16 wieder in der Erfolgsspur

Im Vergleich zum kräftezehrenden Spiel unter der Woche wechselte Trainer Jonathan Zimmer nur auf einer Position. Trotz der unglücklichen Niederlage war man davon überzeugt das Ruder wieder rumreißen zu können. Der Gast benötigte dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Die Gastgeber starteten konzentriert ins Spiel und hatten durch Till (2. Minute) und Amour (8. Minute) die ersten Chancen. In der 18. Minute setzte sich Gianluca, nach einem starken Ball von Jonas, auf links durch und fand mit Yanis den Abnehmer zum 1:0. Kurz danach (21. Minute) war es wieder Gianluca der auf links Richtung Grundlinie ging und den Ball zu Till brachte. Der ließ zwei Gegenspielern keine Chance und platzierte seinen Schuss aus der Drehung, unhaltbar, im Eck. Till´s zweites Tor (28. Minute) wurde von Jonas aufgelegt, bevor Sean in der 31. Minute, nach Vorlage durch Yanis, zum Pausenstand von 4:0 einnetzte.

In der zweiten Hälfte spielten die Jungs um Kapitän Paul sehr konzentriert und zielorientiert weiter. Trotzdem dauerte es bis zur 57. Minute bis Rico Gianlucas dritte Vorlage zum 5:0 verwerten konnte. In der 61. Minute konnten die Gastgeber auf Ihre Standardstärke vertrauen. Ein Freistoß von Jonas fand Antonio der auf 6:0 stellte. In der 70. Minute nahm sich Amour ein Herz und startete einen Sololauf der im 7:0 mündete. Den Doppelpack schnürte Amour nach Vorlage durch Paul in der 72. Minute. Acht Minuten nach seiner Einwechslung konnte sich Filip in die Torschützenliste eintragen (74. Minute). Den Schlusspunkt setzte Amour kurz vor Abpfiff.

"Gerade einmal drei Tage nach so einem Kracher-Spiel gegen den Waldhof dann auf einen Gegner zu treffen, der in der unteren Tabellenhälfte steht, ist nicht immer ganz so einfach. Doch heute waren die Jungs von Beginn an fokussiert, haben gerade in der ersten Hälfte spielerisch ein hohes Tempo an den Tag gelegt und sich verdientermaßen mit vielen Toren belohnt. Der Sieg tut uns nach drei Niederlagen in Folge in der Liga gut und macht für die nächsten Wochen Lust auf mehr."

U15 / C-Junioren, Regionalliga

FSV Waiblingen – SV Sandhausen 1:1

U15 spielt 1:1 beim FSV Waiblingen

Die U15 startete gut in die Begegnung bei FSV Waiblingen und konnte sich gleich zu Beginn gute Gelegenheiten erspielen, die jedoch nichts Zählbares einbrachten. Auch ein vermeintlicher Handelfmeter wurde nicht gegeben. Nach 11. Minuten konnten die Hausherren nach einer Standardsituation durch Efe Yesil in Führung gehen. Der SVS zeigte eine gute Reaktion und hielt an seinem guten Plan fest, versäumte es jedoch beste Torchancen zu verwerten.

Auch nach der Pause merkte man dem SVS an, dass man sich viel vorgenommen hatte. Über die komplette zweite Hälfte bestimmte die Littig-Elf das Spiel belohnte sich aber nicht. Erst vier Minuten vor dem Ende konnte Melvin Elenberger den hochverdienten Ausgleich erzielen.

„Wir sind mit dem Spiel sehr zufrieden. Im Spiel nach vorne müssen wir zielstrebiger und ballsicherer werden.“, sagte Trainer Tobias Littig nach der Partie.

U13 / C-Junioren, Kreisliga Heidelberg

SV Sandhausen – JSG Baiertal/Wiesloch/Schatthausen 3:3

Wie zuletzt bestimmte auch in diesem Spiel der SVS das Spielgeschehen. Die Gäste hingegen lauerten ausschließlich auf Fehler im Spielaufbau, um daraufhin mit schnellen Gegenstößen ihre körperliche Überlegenheit auszunutzen. Bereits in der 11. Spielminute ergab sich eine solche Möglichkeit, die umgehend zum 0:1-Treffer ausgenutzt wurde. Der SVS zeigte sich aber keineswegs verunsichert und glich in der 13. Minute nach einem erfolgreichen Dribbling von Mathis Nkouna Nje zum 1:1 aus. In der 26. Minute legte die Spielgemeinschaft aus Baiertal mit der zweiten Torchance zum 1:2 nach. Damit ging es schließlich in die Halbzeit.

Früh in der zweiten Halbzeit (38. Minute) konnte der SVS in der Folge eines Freistoßes durch ein Kopfballtor von Tom Stadler aus kurzer Distanz zum 2:2 ausgleichen. In der Mitte der zweiten Halbzeit wurde es vor dem Tor des SVS nochmals äußerst gefährlich, als die Gäste erneut eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Sandhäuser ausnutzten. Dabei verletzte sich der Torwart des SVS und musste kurz darauf ausgewechselt werden. Während der eingewechselte Torwart wenige Minuten später erst noch glänzend parierte, war er beim darauffolgenden Eckball chancenlos – die Gäste gingen in der 58. Minute wieder in Führung. Doch der SVS bewies wie schon so oft Moral und konnte in der 65. Minute durch Joan Lorscheid den absolut verdienten 3:3-Ausgleich erzielen. In der Schlussminute ergab sich noch eine hochkarätige Möglichkeit gar 3 Punkte aus dem Topspiel mitzunehmen. Diese blieb allerdings ungenutzt und so mussten sich beide Teams mit einem Punkt zufriedengeben.

Trainer David Wüst: „Mit dem Inhalt des Spiels bin ich absolut zufrieden. Trotz der Tatsache, dass wir lange Zeit Rückständen hinterherlaufen mussten, sind wir ruhig geblieben und haben stets den spielerischen Ansatz gewählt. Dafür haben sich die Jungs am Ende sogar fast noch belohnt. Jetzt gilt es auf der gezeigten Leistung aufzubauen und an den Details weiterzuarbeiten. Wir blicken optimistisch und voller Vorfreude auf die kommenden Aufgaben.“

 

 

 

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign