SV SANDHAUSEN

Überblick von der U19 bis zur U12: U15 mit wichtigem Heimsieg zu Beginn der Abstiegsrunde, U12 siegt gegen Nachbarn aus Walldorf

Sechs Teams aus dem NLZ des SVS waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Wir liefern euch einen Überblick über die Ergebnisse:

U19 / A-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – FV Lörrach-Brombach 9:0 (4:0)

Revanche geglückt

Nachdem das Hinspiel aus Sandhäuser Sicht nur mit einem 1:1-Uentschieden endete, wollte die Mannschaft von Beginn an etwas gutmachen. Nach fünf Minuten hatte die U19 schon sechs Eckbälle auf dem Konto, trotzdem dauerte es bis zur zwölften Minute, ehe Frederik Rahn zum 1:0 einschob. Gradi Nkunga erhöhte in der 29. Minute auf 2:0 und nachdem André Sebert in der 41. Minute im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Irfan Catovic den fälligen Elfmeter zum 3:0. In der 44.Minute baute Emre Bulut den Vorsprung noch vor der Halbzeit auf 4:0 aus.

Auch nach der Pause hielt die Mannschaft das Tempo hoch. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte Nkunga mit seinem zweiten Treffer auf 5:0. Nach 61 Minuten wurde Vincent Beck für Nkunga eingewechselt und stellte mit seinem Viererpack in der 71., 76., 79.und 81. Minute den 9:0 Endstand her. Am Ende hatte die Mannschaft alle Vorgaben des Trainerteams erfüllt und auch in dieser Höhe hochverdient gewonnen.

U17 / B-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – SV Stuttgarter Kickers II 0:0 (0:0)

Im letzten Spiel der Vorrunde gab es zwischen den Stuttgarter Kickers II und der U17 ein torloses Remis.

Die Stuttgarter standen von Beginn an mit einer Fünferkette sehr defensiv und besinnten sich auf das Verteidigen des eigenen Tores. Der SVS konnte sich zahlreiche Chancen erspielen, die jedoch alle ungenutzt blieben.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der SVS den Druck abermals, was zur Folge hatte, dass die Stuttgarter sich noch weiter zurückzogen. Wieder erspielte sich die U17 Torchancen, die jedoch von den Stuttgarter allesamt vereitelt werden konnten.

„Man kann der Mannschaft im Hinblick auf Einsatz und Engagement keinen Vorwurf machen. Wir waren heute im letzten Drittel nicht clever und in der Box nicht kaltschnäuzig genug“, fasste Trainer Andre Philipp die Partie zusammen.

U15 / C-Junioren, Regionalliga

SV Sandhausen - SG Rot-Weiss Frankfurt 2:1 (1:0)

Nach einer langen Vorbereitung war die Vorfreude auf den Rückrundenstart groß.
Die Jungs haben sich in der Pause gut auf die Rückserie vorbereitet, auch wenn es leichte Rückschläge durch Corona gab.

Der SVS ist gut in das Spiel gestartet und konnte folgerichtig mit 1:0 durch Berke Sanlitürk in Führung gehen. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Spielaufbau hatte der Gegner aus Frankfurt seine größte Chance, scheiterte aber an Josua Zimmermann im SVS – Gehäuse. Mit dem verdienten 1:0 im Rücken ging es auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt stellte sich die SVS – Elf darauf ein, dass vonseiten der Gäste viele lange Bälle zu verteidigen sind und wollte ihrer eigenen Linie treu bleiben.

40. Minuten waren gespielt, als Jan Winterbauer auf 2:0 erhöhen konnte. Im Anschluss wurde die Partie hektischer. Viele langen Bälle flogen in Richtung des SVS Strafraumes. Des Weiteren gab es viele Standardsituationen für die Gäste aus Frankfurt, doch der SVS blieb in dieser Phase des Spiels stabil und verteidigte gut.

Nach dieser überstandenen Phase hatte der SVS selbst gute Chancen das Ergebnis auszubauen, verpasste bei zwei Freiläufen jedoch die vorzeitige Entscheidung.

Kurz vor Ende der Partie kamen die Gäste zum Anschlusstreffer, konnten jedoch gegen die stark dagegenhaltenden SVS Spieler keinen weiteren Treffer erzielen.

U14 / C-Junioren, Verbandsliga

SV Sandhausen II - SV 98 Schwetzingen 2:1 (0:1)

2-1-Erfolg gegen die U15 vom SV Schwetzingen – Intensiver Kampf wird belohnt

„Das war heute ein echter Arbeitssieg“, fasste U14-Cheftrainer Emre Büyükakpinar nach dem Schlusspfiff die Partie gegen die Gäste aus Schwetzingen zusammen. „Fußballerisch haben wir in dieser Saison sicherlich schon bessere Spiele abgeliefert. Das heutige Aufeinandertreffen war ein sehr intensives Spiel, welches wir am Ende durch viel Kampf und Leidenschaft für uns entscheiden konnten – deshalb ordne ich diesen Sieg sehr hoch ein.“

Früher Rückstand und Remis zur Pause

Stark ersatzgeschwächt waren die Schwarz-Weißen zuvor in die Partie gegangen und mussten bereits nach zehn Minuten den 0-1-Rückstand hinnehmen. Der SVS-Nachwuchs schüttelte sich kurz, erspielte sich einige Torchancen und kam nach 17 Minuten durch Pius Förch zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf erspielte sich Sandhausen weitere Torchancen und scheiterte unter anderem am Torpfosten. Der Gast aus Schwetzingen blieb durch Kontersituationen gefährlich.

Später Siegtreffer führt zum dritten Sieg in Serie

Im zweiten Durchgang zeigte sich den knapp 80 Zuschauern am Hardtwald eine intensive und umkämpfte Partie, doch Torchancen gab es nun weniger als im ersten Durchgang. Erst in der letzten Minute des Spiels, als alle Zeichen auf Unentschieden standen, fasste sich SVS-Verteidiger Noah Agirman ein Herz, nahm aus 25 Metern kurz Visier und schoss den Ball unhaltbar in den Torwinkel - Heimsieg!

Kommendes Wochenende ist unsere U14 spielfrei - das nächste Pflichtspiel steht am Samstag, den 02.04.2022 um 12:30 Uhr bei der SVK Beiertheim U15 an.

U13 / C-Junioren, Kreisliga Heidelberg

FC Victoria Bammental - SV Sandhausen III 1:3 (0:2)

Von Anfang an bestimmte der SVS das Spielgeschehen. Die Heimmannschaft aus Bammental hingegen stand tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Fehler der Gäste. Gegen das Bammentaler Bollwerk schaffte es der SVS in Halbzeit eins nicht viele, dafür aber hochkarätige Torchancen herauszuspielen. In der 14. Minute nutzte Joan Lorscheid eine dieser Möglichkeiten nach Vorlage von Gabriel Zibert. In der 34. Minute konnte erneut Joan Lorscheid auf 2:0 erhöhen. Diesmal lieferte Jonas Feldbusch den Assist.

Im zweiten Spielabschnitt schob die Heimmannschaft den Verteidigungsblock deutlich weiter nach vorne. Der SVS konnte die ersten Pressinglinien jedoch häufig überspielen. Dadurch ergaben sich oftmals Überzahlsituationen für den SVS auf der letzten Verteidigungslinie des Gegners. Diese wurden allerdings entweder nicht clever ausgespielt oder es fehlte die Präzision im Abschluss. Auf der anderen Seite nutzte Bammental in der 57. Minute eine ihrer wenigen Gelegenheiten zum 1:2. Dadurch wurde es plötzlich noch einmal spannend. Doch in der Schlussminute nutzte Louis Koester nach Vorarbeit von Tim Panzer eine der unzähligen Torchancen zum überfälligen 3:1-Siegtreffer. 

Das heutige Spiel war eine Leistungssteigerung zur Vorwoche. Wir hatten insbesondere in Halbzeit zwei Torchancen für drei Spiele, die wir leider nicht nutzen konnten. Wichtig für das Selbstvertrauen der Jungs war allerdings, dass wir trotzdem gewonnen haben und nun mit einer tollen Ausgangssituation in die entscheidenden Spiele der Saison gehen können.

U12 / D-Junioren, Kreisliga

FC Astoria Walldorf – SV Sandhausen 2:4 (1:2)

Am 2. Spieltag der Kreisliga HD gastierten die U12-Junioren des SV Sandhausen beim FC Astoria Walldorf und trafen dort auf ihre Altersgenossen.

Beide Teams suchten von Anfang an den Weg nach vorne und konnten sich Torchancen erspielen. Während die Sandhäuser zwei sehr gute Gelegenheiten ausließen, nutzten die Walldörfer ihre zweite gefährliche Aktion zum 1:0 (8. Spielminute). Davon ließen sich die Sandhäuser nicht beirren und kamen nur kurz darauf zum Ausgleich. Phil Seidel köpfte eine Freistoßflanke von Korel Schiebel gegen die Laufrichtung des Keepers ein – 1:1 (12. Spielminute). Eine weitere Standardsituation sorgte für die Führung der Gäste. Lionel Gümüs sah, wie sich Maurice Würtz bei einem Eckball im Rückraum anbot und dieser schlenzte den Ball unhaltbar in den rechten Torwinkel (18. Spielminute). Bis zur Pause übernahmen die Sandhäuser immer mehr das Kommando, ohne jedoch den dritten Treffer nachlegen zu können.

Die Dominanz setzte sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit fort und so konnte Phil Seidel mit einem Doppelschlag (35. und 40. Spielminute) schnell für die Vorentscheidung sorgen. Vorausgegangen waren jeweils zwei Kombinationen über den rechten Flügel. Nach dem vierten Treffer kam Walldorf wieder besser in die Partie und konnte auf 2:4 verkürzen (51. Spielminute), bevor sie kurz vor dem Ende noch mit einem Foulneunmeter am Pfosten scheiterten. Somit blieb es nach 60 Minuten beim 2:4 Auswärtserfolg der U12-Junioren des SV Sandhausen.  

Fazit: „Drei Viertel des Spiels haben uns sehr gut gefallen. Hier haben wir eine höhere Intensität als Walldorf auf den Platz gebracht, waren immer einen Schritt voraus und technisch sauberer. Nach dem 1:4 haben wir uns dann zu sehr zurückgenommen und Walldorf wieder ins Spiel gebracht. Wenn der Neunmeter ins Tor geht, wäre es unnötigerweise noch einmal spannend geworden. Daraus müssen die Jungs lernen, ein Spiel bis zum Ende durchzuziehen.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign