SV SANDHAUSEN

Beierlorzer hakt den Aufstieg ab

RB Leipzig ist Sechster mit sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz: Die Chancen des Aufsteigers auf den Durchmarsch sind theoretisch noch gegeben, doch nach der 0:1-Niederlage beim FC St. Pauli zuletzt legte Leipzigs Trainer Achim Beierlorzer das Thema zu den Akten.

 
Leipzig und Wir

Im Hinspiel am Hardtwald hat sich der SV Sandhausen gegen den Aufsteiger aus Leipzig einen Punkt beim 0:0 redlich verdient. Die Mannschaft "hat über 90 Minuten eine halbe Torchance zugelassen", lobte SVS-Coach Alois Schwartz nach der Partie sein Team. Doch nicht nur das, auch eigene Torchancen konnten Aziz Bouhaddouz, der sein Startelfdebüt gab, und seine Kollegen erspielen. So hatten Bouhaddouz, Leart Paqarada und Marco Thiede vielversprechende Szenen vor dem Tor von Keeper Fabio Coltorti. Unter dem Strich konnte die Mannschaft nach der ersten Begegnung beider Teams im Ligabetrieb mit der Punkteteilung zufrieden sein.

Leipzig aktuell

Zu Beginn der Saison zählte RB Leipzig für nicht wenige zu den Aufstiegsfavoriten. Ex-Trainer Alexander Zorniger stellte fest: „Wer von uns den Durchmarsch erwartet, verkennt die Realität.“ Dass die 2. Bundesliga nur als Durchgangsstation für die Sachsen gilt, scheint gewiss. Die Frage ist nur, wann Leipzig das Ticket fürs Oberhaus bucht. In dieser Spielzeit wird es jedoch schwer, das Unterfangen „Aufstieg“ noch zu realisieren: Nach der Niederlage am Millerntor am vergangenen Spieltag haben die Leipziger nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg in die Bundesliga. Aktuell befindet sich das Team mit 47 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und hat sechs Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.

Trainer Achim Beierlorzer hakte den Aufstieg unmittelbar nach der Niederlage gegen den FC St. Pauli gänzlich ab: „Wir müssen uns jetzt keine Gedanken mehr um den Aufstieg machen – das wäre schon mehr als ein Fußballwunder.“

Leipzig speziell

Als Werder Bremen Anfang April bekannt gab, dass Sturmtalent Davie Selke ab kommender Saison für RB Leipzig, sehr wahrscheinlich in der 2. Bundesliga auflaufen wird, schlug dies einige Wellen. Eine Ablösesumme von rund acht Millionen Euro stand im Raum.

Die 20-jährige Werder-Stammkraft erklärte diesen Schritt einige Tage später damit, dass Leipzig große Ziele habe und er Teil dieses Projekts sein wolle. In Leipzig erhält Selke, der in der aktuellen Saison bereits sieben Treffer für Werder Bremen erzielt hat, einen Vertrag bis 2020. Von 2009 bis Winter 2012 stand Selke bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag und kennt aus dieser Zeit auch Ralf Rangnick gut, den Sportdirektor in Leipzig.

Länger bleiben…

Leipzig besitzt eine große Anzahl an innerstädtischen Parks und Grünflächen. Der Johannapark, der Friedenspark oder der Clara-Zetkin-Park laden zum Spazierengehen ein. Tierfreunde können im Zoologischen Garten Leipzig an die 900 Tierarten besichtigen; im Wildpark Leipzig sind hauptsächlich Tiere aus Europa beheimatet.

Das Völkerschlachtdenkmal ist ebenfalls sehr sehenswert und bietet nach einem Aufstieg über 364 Stufen einen tollen Ausblick über Leipzig und die Umgebung. Die Gebäude des Alten Rathauses und der Alten Handelsbörse stammen aus dem 16. bzw. 17. Jahrhundert und machen ihrem Namen alle Ehre. Im Stadtteil Gohlis befinden sich sowohl das Schillerhaus als auch das wunderschöne Gohliser Schlösschen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign