SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel Fortuna Düsseldorf gegen SV Sandhausen

Am Freitag gastiert der SVS ab 18:30 Uhr bei Fortuna Düsseldorf. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

Der Gegner

Fortuna Düsseldorf belegt vor dem 18. Spieltag in der 2. Liga mit 20 Punkten Rang zwölf. Fünf Siegen stehen fünf Unentschieden und sieben Niederlagen gegenüber. Zuletzt ließen die Fortunen mit einem 3:1 beim Tabellenzweiten SV Darmstadt 98 und einem 1:1 gegen Spitzenreiter FC St. Pauli aufhorchen. Insgesamt gelang den Düsseldorfern in dieser Saison bisher ein Heimsieg (dazu vier Unentschieden).

Die (wahrscheinlichen) Ausfälle

Beim SVS fehlen weiterhin Tim Kister, Julius Biada, Rick Wulle (alle Reha) und zudem der gelbgesperrte Marcel Ritzmaier.

Bei der Fortuna stehen Adam Bodzek (Rippenbrüche), Dennis Gorka (Syndesmoseriss), André Hoffmann (Kopfverletzung) und David Kownacki (Knieverletzung) aktuell auf der Ausfallliste. Andere Spieler stehen Trainer Christian Preußer wieder zur Verfügung, wie der Trainer verriet: „Personell haben wir deutlich mehr Optionen. Matthias Zimmermann und Shinta Appelkamp haben jeweils die komplette Woche mitgemacht.“

Die Bilanz

Vier Siege feierte der SVS bisher gegen Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga. Hinzu kommen zwei Unentschieden und sieben Erfolge für die Fortunen.

Das jüngste Aufeinandertreffen

Zum Start in die Saison am 25. Juli zeigt der SVS im ersten Durchgang eine starke Leistung, verpasst es allerdings, in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel ist es Rouwen Hennings, der mit einem Doppelpack (56., 62.) die Weichen auf Auswärtssieg für die Fortunen stellt.

Die Seitenwechsler

In Charlison Benschop hat sich im Lauf der Saison ein ehemaliger Düsseldorfer dem SVS angeschlossen, der bei der Fortuna eine erfolgreiche Zeit erlebte. Der 32-Jährige traf in 58 Partien in der 2. Liga zwischen 2013 und 2015 25-mal für die Rheinländer.

Zwei ehemalige Sandhäuser stehen derweil im Kader von Fortuna Düsseldorf. Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann spielte in der Saison 2013/14 am Hardtwald, damals als Leihgabe von Borussia Mönchengladbach. Seit Beginn der Saison 2018/19 zählt er zum Aufgebot der Fortunen. Thomas Pledl stand von Januar 2016 bis Juni 2017 für den SVS auf dem Platz, im Juli 2019 ging es dann vom FC Ingolstadt weiter an den Rhein.

Die Zahl vor der Partie: 3

Es lauert die Gelbe Gefahr: 3 Spieler des SVS könnten sich eine Sperre für die erste Partie im Jahr 2022 einhandeln, da sie bisher bereits viermal verwarnt wurden: Dennis Diekmeier, Alexander Esswein und Immanuel Höhn.

Das sagt der Gäste-Trainer vor dem Spiel

„Sie sind präsent bei Standards und dabei sehr robust. Die Sandhäuser schalten gut um. Wir müssen daher aufpassen, nicht in unnötige Konter zu laufen. Außerdem wird es wichtig sein, die Standards zu vermeiden. Es werden 90 Minuten harte Konzentrationsarbeit. Wir werden mehr Ballbesitz haben als zuletzt. Mit diesem müssen wir gut umgehen. Es kann sein, dass es zäh wird und wir uns richtig reinfighten müssen“, betonte Christian Preußer am Donnerstag.

Foto (c): foto2press

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign