SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel Hamburger SV gegen SV Sandhausen

Am heutigen Dienstag gastiert der SVS um 18:30 Uhr beim Hamburger SV. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

Vier Punkte in der vergangenen Saison

Bisher sind beide Teams viermal aufeinandergetroffen. Die Partien in der Saison 2018/19 entschied der HSV für sich - 3:0 in Sandhausen, 2:1 im heimischen Volksparkstadion. In der vergangenen Spielzeit setzte der SVS zwei Ausrufezeichen gegen die „Rothosen“. Zu Hause gelang ein 1:1, am letzten Spieltag setzten sich die Kurpfälzer in Hamburg dann deutlich mit 5:1 durch. Der SVS verbesserte sich dadurch auf Rang zehn, die Hamburger verabschiedeten sich endgültig aus dem Kampf um den Aufstieg.

Kevin Behrens lief bisher immer gegen den HSV auf und traf zweimal

Mann des Spiels beim SVS-Erfolg am 34. Spieltag der Vorsaison war Kevin Behrens, der nicht nur zwei Treffer erzielte, sondern auch am 1:0, einem Eigentor von Rick van Drongelen, einen entscheidenden Anteil hatte. Behrens war als einziger Akteur beider Teams bisher in allen vier Duellen zwischen dem SVS und dem HSV im Einsatz.  

Nach elf Partien: Zwei SVSler in der Dauerbrenner-Statistik ganz oben mit dabei

Ein Blick auf die sogenannte Dauerbrenner-Statistik, in der aufgeführt wird, welche Spieler in der 2. Liga bisher die meisten Minuten in dieser Saison auf dem Platz standen, verrät, dass 25 Akteure in jedem Spiel vom Anpfiff bis zum Ende mit von der Partie waren. Beim SVS trifft das auf Torhüter Martin Fraisl und den früheren Hamburger Dennis Diekmeier zu. Sie kommen an den ersten elf Spieltagen jeweils auf 990 Minuten Einsatzzeit. Der HSV hat keinen Alles-Spieler in seinen Reihen. Torjäger Simon Terrode stand zwar stets in der Startelf, wurde jedoch fünfmal ausgewechselt und kommt als „fleißigster“ HSV-Akteur auf 934 Einsatzminuten.

HSV: Die Sehnsucht nach der Bundesliga

Der HSV spielt seine dritte Saison in der 2. Liga. In den vergangenen beiden Runden verspielte der HSV als Aufstiegsfavorit die Rückkehr ins Oberhaus jeweils auf den letzten Metern. In Daniel Thioune, der auf Dieter Hecking folgte, soll ein neuer Coach das langersehnte Ziel erreichen. Thioune trainierte in der vergangenen Saison den VfL Osnabrück. Nach starkem Start (fünf Siege in fünf Spielen) wartete der HSV im Anschluss fünf Partien auf einen Sieg, zuletzt gelang dann allerdings wieder ein 2:1-Erfolg beim SV Darmstadt 98. Die Hamburger liegen vor dem zwölften Spieltag auf Rang vier.

Hamburg – die drittgrößte Stadt im deutschen Sprachraum

Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Der amtliche Name verweist auf die Geschichte Hamburgs als Freie Reichsstadt und als führendes Mitglied des Handelsbundes der Hanse. Hamburg ist mit circa 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign