SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel SV Sandhausen gegen SV Darmstadt 98

Am Sonntag empfängt der SVS um 13:30 Uhr den SV Darmstadt 98. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

Der Gegner

Der SV Darmstadt 98 ist unglücklich, auch aufgrund einiger Coronavirus bedingter Ausfälle, mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, hat sich nach einem 6:1-Erfolg über den FC Ingolstadt am 3. Spieltag aber wieder gefangen. Zuletzt kassierten die Hessen auswärts allerdings wieder zwei Niederlagen, bei Hansa Rostock (1:2) und auch beim 1. FC Heidenheim (1:2). Dazwischen lag ein 1:0-Sieg gegen Dynamo Dresden. Die „Lilien“, die seit Saisonbeginn von Torsten Lieberknecht trainiert werden, belegen vor dem 9. Spieltag den 12. Rang.

Die (wahrscheinlichen) Ausfälle

Julius Biada (Probleme an der Wade), Gianluca Gaudino (Trainingsrückstand nach Corona-Infektion) und Rick Wulle (nach Schulter-OP) fallen sicher aus, das gilt nicht für Dennis Diekmeier (am Freitag zurück im Mannschaftstraining nach Muskelverletzung) und Christian Conteh, der zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. Beiden habe – Stand jetzt – noch Chancen auf einen Einsatz.

Marvin Mehlem und Tim Skarke fehlen weiterhin, Fabian Schnellhardt ist aufgrund seiner Rotsperre nicht dabei. Der Rest ist fit.

Die Bilanz

Drei Spiele gewann der SVS bisher in der 2. Liga gegen Darmstadt 98. Drei Partien endeten remis, vier Siege gab es für die „Lilien“.

Das jüngste Aufeinandertreffen

Bereits nach 33 Sekunden brachte Aleksandr Zhirov den SVS am 27. Januar 2021 in Darmstadt mit 1:0 in Führung – das zweitschnellste Tor in der 2. Liga in der Sandhäuser Vereinsgeschichte. Der Vorsprung hielt jedoch nicht bis zum Spielende. Der SVS verpasste es, das 2:0 nachzulegen, und musste nach einem Doppelpack von Marvin Mehlem mit einer 1:2-Niederlage die Heimreise antreten.

Die Seitenwechsler

Für Immanuel Höhn steht ein besonderes Spiel an: Der Neuzugang des SVS war bis zum Sommer fünf Spielzeiten am Stück für den SV Darmstadt 98 aktiv. Neben „Höhni“ stehen im aktuellen Kader des SV Sandhausen weitere frühere „Lilien“: Julius Biada spielte zwischen 2013 und 2015 am Böllenfalltor. Janik Bachmann wurde in der Jugend der Hessen ausgebildet und zählte in der Saison 2013/14 zum Kader des damaligen Drittligisten. Auf Seiten der Darmstädter hütet in Marcel Schuhen der frühere Keeper des SVS das Tor. „Schuh“ wechselte zur Saison 2019/20 zu den Lilien.

Die Zahl vor der Partie: 3

Seit 3 Heimspielen ist der SV Sandhausen gegen den SV Darmstadt 98 ungeschlagen. In den vergangenen beiden Spielzeiten gelangen Heimsiege: 1:0 am 30. August 2019 (Torschütze: Erik Zenga), 3:2 am 19. September 2020, als Daniel Keita-Ruel in seinem ersten Spiel für den SVS gleich dreimal einnetzte. Zuvor endete die Partie in der Saison 2018/19 am 15. Februar 2019 mit einem 1:1-Unentschieden (SVS-Torschütze: Fabian Schleusener).

Das sagt der gegnerische Trainer vor dem Spiel

„Die Spiele in Sandhausen sind immer herausfordernd und umkämpft. Mit ihrem neuen Trainer haben sie in Hannover gewonnen und wollen jetzt nachlegen. Ich erwarte Sandhausen aber nicht so, wie sie in Hannover aufgetreten sind. Sie werden mit einer gesunden Grundaggressivität gegen aus antreten. Zudem spielt Sandhausen das erste Mal mit neuem Trainer zuhause vor den eigenen Fans. Daher erwarte ich sie aggressiv und mit hohem Anlaufverhalten gegen uns. Darauf stellen wir uns ein.“, erklärt Torsten Lieberknecht.

Foto: foto2press

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign