SV SANDHAUSEN

SVS verstärkt sich mit Nikos Zografakis

Der SV Sandhausen legt personell nach und verstärkt sich am letzten Tag der aktuellen Transferphase mit Nikos Zografakis. Der Offensivspieler kommt vom VfB Stuttgart II und wird zunächst bis zum Saisonende für die Kurpfälzer auflaufen.

Der 21-jährige Deutsch-Grieche Zografakis wurde in der Jugend von Hertha BSC ausgebildet, ehe er zu Beginn der Saison 2019/20 aus der zweiten Mannschaft der Berliner zum VfB Stuttgart II wechselte. Im Unterbau der Schwaben war Zografakis seitdem eine feste Größe. Er kommt auf 39 Liga-Einsätze, in denen er zehnmal selbst traf und 14 Tore vorbereitete. In der aktuellen Spielzeit in der Regionalliga Südwest sind für ihn 18 Einsätze verbucht (vier Treffer, sechs Vorlagen).

Neben seinen Einsätzen im zweiten Team der Stuttgarter trainierte Zografakis in den vergangenen Jahren regelmäßig bei den VfB-Profis mit. Zudem sammelte er Erfahrungen in diversen U-Nationalmannschaften des DFB sowie im griechischen U21-Nationalteam, für das er im Jahr 2019 zweimal zum Einsatz kam.

„Nikos ist beidfüßig und kann als Offensivspieler auf beiden Flügeln und im Zentrum zum Einsatz kommen. Mit seinem Spielwitz wird er die Flexibilität in unserem Kader erhöhen“, freut sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS, auf die Zusammenarbeit mit dem talentierten Offensivakteur.

Nach Stefanos Kapino (SV Werder Bremen, ausgeliehen), Patrick Schmidt (1. FC Heidenheim, ausgeliehen) und Janik Bachmann (1. FC Kaiserslautern) ist Nikos Zografakis der vierte Neuzugang des SV Sandhausen in diesem Jahr.

Demgegenüber stehen die Abgänge Marlon Frey (MSV Duisburg), Philip Türpitz (FC Hansa Rostock) und Aziz Bouhaddouz (ebenfalls MSV Duisburg).

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign