SV SANDHAUSEN

Ball aus HSV-Partie geht an Brüderpaar, SVS-Fanbetreuung rundet Spende auf 350 Euro auf

Geld fließt an ein Benefiz-Fußballturnier in der Ukraine, das sich sozial engagiert

Auf den Lippen von Aaron (14) und Josua (12) macht sich ein Lächeln breit. Die Augen der beiden Brüder funkeln. Sie strecken ihre Arme aus und greifen nach ihrem neuen Schatz.

Aaron und Josua sind die glücklichen Besitzer jenes Balles, mit dem der SVS am 29. Spieltag der vergangenen Saison in einer denkwürdigen Partie den Hamburger SV mit 2:1 besiegen konnte. Den Ball hatte die Fanbetreuung des SVS für einen guten Zweck versteigert. Er wurde nun überreicht.

Original-Spielball mit Unterschriften

Drei wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der 2. Liga haben die Kurpfälzer am Donnerstagabend, den 22. April, gegen den HSV eingefahren – und das direkt im Anschluss an eine 14-tägige Team-Quarantäne. In weiser Voraussicht sicherte sich die Fanbetreuung des SVS direkt im Anschluss an die Partie jenen Ball, mit dem die Sandhäuser Profis den Erfolg besiegelten – und ließen ihn zur Wertsteigerung noch von der kompletten Mannschaft unterschreiben.

Den Ball boten die Fanbeauftragten des SVS, Timm Merten und Juliane Hoppart, im Rahmen einer Online-Auktion an, verbunden mit der Ankündigung, das eingenommene Geld zu 100 Prozent zu spenden. Auf diesem Weg landete das Spielgerät nun bei Aaron und Josua, den beiden fußballbegeisterten Jungs aus Karlsdorf.

Vater sichert sich den Ball für das private Museum der Kids

Deren Vater, Udo Schmitt, hatte mitgeboten, um seinen Söhnen eine Freude zu machen. Schließlich sammeln die Brüder Fußball-Devotionalien mit Original-Charakter. Zum bisherigen Highlight im heimischen Museum – einem Matchworn-Trikot von Jordan Henderson, Profi des FC Liverpool – kommt nun der Ball vom SVS-Sieg über den HSV dazu. Dass er in den Besitz von Experten übergegangen ist, wurde bei der Übergabe schnell deutlich. „Man merkt sofort, dass es ein echter Spielball ist. Er ist viel schwerer als die Bälle, die wir ansonsten kennen“, so Aarons fachkundige Reaktion. Im BWT-Stadion am Hardtwald durften er und sein Bruder das Spielgerät kurz darauf stolz beim offiziellen Übergabefoto präsentieren.

Die Summe, die die reine Online-Auktion einbrachte, stockte die Fanbetreuung des SV Sandhausen auf einen runden Betrag auf. 350 Euro kamen auf diese Weise für den guten Zweck zustande.

Geld geht an den Gorelikov Cup

Mit dem Team Geld wird nun der Gorelikov Cup unterstützt, ein Jugendfußball-Turnier für U11-Teams in der westukrainischen Stadt Czernowitz, an dem unter anderem auch Mannschaften aus den Krisengebieten des Landes antreten und das darüber hinaus Spenden sammelt für Soziale Projekte. Das Geld aus Sandhausen wird in diesem Zusammenhang konkret für ein Waisenhaus in Czernowitz verwendet, das durch den Gorelikov Cup Unterstützung erfährt, aber auch zur Verpflegung der Kinder während des Turniers.

Einer der Initiatoren des Gorelikov Cups ist Alexander Stoler. Von Deutschland aus hat er das Turnier mit den Ansprechpartnern vor Ort organisiert. Vor dem 29. Mai, dem Tag, an dem das Turnier startet, wird er selbst in die Ukraine reisen.

„Sind für jede Hilfe dankbar“

Zur Übergabe des Balles und des Spendengeldes war er ebenfalls nach Sandhausen gekommen. „Wir stecken seit einem halben Jahr jede freie Minute in die Planung des Turniers und sind für jede Hilfe dankbar“, betonte er und zeigte sich begeistert vom Engagement der SVS-Fanbetreuung, zumal diese noch einen kompletten Trikotsatz für ein in erkranktes Kind spendete, das der Gorelikov Cups ebenfalls unterstützt.

Timm Merten, Leiter der Fanbetreuung des SVS, konstatierte: „Unserer Abteilung liegen soziale Projekte sehr am Herzen. Als wir von der Initiative des Turniers und dem Engagement von Alexander Stoler mitbekommen haben, wollten wir dieses sehr gerne unterstützen. Wir sind nun froh, dass wir unseren Beitrag leisten können.“

Keine Frage: Es ist davon auszugehen, dass in der Ukraine schon bald noch mehr Kinderaugen funkeln werden. So wie jene von Aaron und Josua.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign