SV SANDHAUSEN

Cebio Soukou kommt aus Bielefeld an den Hardtwald

Der SV Sandhausen verstärkt sich mit Cebio Soukou. Der Offensivakteur wechselt aus der Bundesliga von Arminia Bielefeld an den Hardtwald.

„Uns war es wichtig, einen Spieler zu verpflichten, der eine gewisse Erfahrung mitbringt, torgefährlich ist und auf mehreren Positionen im Offensivbereich spielen kann. All das trifft auf Cebio zu. Wir sind davon überzeugt, dass Cebio eine Verstärkung für unser Team sein wird und freuen uns, dass er sich für den SV Sandhausen entschieden hat“, betont Mikayil Kabaca, der Sportliche Leiter des SVS.

Soukou, der offensiv sowohl auf dem rechten als auch auf dem linken Flügel zum Einsatz kommen kann, bestritt in der vergangenen Saison 14 Partien für die Arminen in der Bundesliga und feierte mit den Ostwestfalen am Ende der Saison als Tabellen-15. den Klassenerhalt. Einige Partien verpasste der 28-Jährige verletzungsbedingt, nachdem er als Stammspieler in die Spielzeit gegangen war. Direkt am ersten Spieltag war ihm für die Bielefelder der Treffer zur 1:0-Führung in der Partie bei Eintracht Frankfurt gelungen.

SVS-Trainer Stefan Kulovits erläutert: „Cebio ist schnell, dynamisch und torgefährlich, bringt Erfahrung aus der Bundesliga mit nach Sandhausen und hat zudem in den Jahren zuvor in der 2. Liga bewiesen, welche Qualitäten er hat. Eine seiner größten Stärken ist zudem seine Flexibilität. Er kann auf beiden Flügeln spielen, aber auch mal in der Sturmspitze. Wir sind sehr froh, dass er sich dazu entschieden hat, seinen Weg bei uns weiterzugehen.“

Vor seiner Station in Bielefeld war Soukou für den FC Erzgebirge Aue, Hansa Rostock, Rot-Weiß Essen sowie in der Jugend für den VfL Bochum am Ball. Soukou kommt in der 2. Liga auf 73 Einsätze (elf Treffer), in der 3. Liga stehen 49 Partien (zwölf Tore) in seiner Bilanz. Aktuell weilt der 1,85 Meter große Außenbahnspieler bei seiner Nationalmannschaft: Für den Benin lief er bisher elfmal auf. Am morgigen Dienstag steht für den 28-Jährigen und sein Team ein Testspiel gegen die Auswahl Sambias an, das um 17 Uhr im Stade de Lamitié im Benin angepfiffen wird.

„Natürlich kenne ich den SV Sandhausen noch aus meiner Zeit als Spieler in Bielefeld und beim FC Erzgebirge Aue, ich habe den Weg des Vereins seit längerer Zeit verfolgt und sehe hier sehr viel Potenzial“, sagt Cebio Soukou zu seinem Wechsel in die Kurpfalz. Er ergänzt: „In den Gesprächen mit Herrn Kabaca und den Trainern des SVS hatte ich ein sehr gutes Gefühl, ich war auch schon in Sandhausen und habe mir alles angeschaut. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine stabile Saison absolvieren können. Dabei möchte ich eine gute Rolle spielen.“

Nach Offensivspieler Christian Kinsombi (KFC Uerdingen) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Soukou der dritte Neuzugang des SV Sandhausen für die Saison 2021/22.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign