SV SANDHAUSEN

#HSVSVS im Rückspiegel

Wir werfen mit etwas Abstand noch mal einen Blick auf die dramatische Partie in Hamburg und schauen uns auch die Lage in der 2. Liga nach dem 6. Spieltag an.

Das fiel auf

Gegen den offensivfreudigen HSV galt es für den SVS, von Beginn an dagegenzuhalten und so viel Entlastung wie möglich herzustellen. Das gelang anfangs noch ordentlich, ab etwa der zehnten Minute allerdings zunächst nicht mehr in ähnlicher Konsequenz. Die Hamburger hatten deutlich mehr vom Spiel und hochkarätige Chancen. Aber: In der Verteidigung gelang es dem SVS auch immer wieder, brenzlige Situationen in höchster Not noch zu klären – ein Beleg für die hohe Moral im Sandhäuser Spiel. Und wenn mal ein Ball durchging, war im ersten Durchgang Torhüter Patrick Drewes mit starken Reflexen zur Stelle.

Auch nach der Pause blieb der HSV am Drücker, wenngleich er zunächst nicht mehr so häufig zum Abschluss kam. Der SVS agierte bei seinen Kontern allerdings oft zu unpräzise, oder es fehlte die Durchschlagskraft, um selbst in Führung zu gehen, was nötig gewesen wäre, um das Spiel in eine andere Richtung zu lenken. Mit dem 1:0 etwa 20 Minuten vor Schluss und mit der Überzahl für den HSV schien die Partie dann auf dem Papier vorentschieden. Die mutigen Wechsel des SVS in der Schlussphase und der couragierte Auftritt mit einem Mann weniger sorgten allerdings um ein Haar doch noch für eine Überraschung aus Sandhäuser Sicht. Das Ende war dann natürlich sehr bitter, vor allen Dingen, da die Sandhäuser zahlreiche ähnliche Situationen zuvor verteidigt bekommen hatten.

Eine wichtige Erkenntnis bleibt dennoch haften: Der SVS kann nach Rückschlägen zurückkommen. In der vergangenen Saison warfen den SVS Rückstände in Auswärtsspielen nahezu immer aus der Bahn. Lediglich im Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth drehten die Kurpfälzer in der Spielzeit 20/21 nach zwischenzeitlichem 0:1 die Partie in ein 2:1 (wenngleich am Ende dennoch eine 2:3-Niederlage stand). In der aktuellen Runde hatte der SVS nun schon in zwei Auswärtspartien eine Antwort auf einen Gegentreffer parat – sowohl beim 3:1-Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue als auch nun in Hamburg.

Die Statistiken

Der HSV war insgesamt das überlegene Team, was sich auch auf die Zahlen zum Spiel auswirkt: Mit 25:9 Torschüssen, 15:3 Eckbällen, einer Ballbesitzquote von 68:32 Prozent sowie 53 Prozent gewonnener Zweikämpfer (im Vergleich zu 47 auf Sandhäuser Seite) lagen die „Rothosen“ im Vorteil, und auch in der Passquote (71:88 Prozent aus SVS-Sicht) wiesen die Norddeutschen einen höheren Wert auf.

Die Zahl des Spiels: 3

Nach Janik Bachmanns Ausgleichstreffer hat der SVS in der aktuellen Spielzeit nun vier Treffer erzielt – 3 Tore gelangen den Kurpfälzern dabei in der Schlussviertelstunde. Einzig der Karlsruher SC hat in der Saison 2021/22 bisher öfters in den letzten 15 Minuten getroffen (fünfmal).

Die Lage der Liga

Nach seinem Topstart mit vier Siegen in den ersten vier Spielen ist der SSV Jahn Regensburg nun zwar seit zwei Partien ohne Sieg, mit dem 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg am 6. Spieltag untermauerten die Oberbayern allerdings ihren ersten Tabellenplatz und liegen aktuell bei 13 Zählern. Auf den Rängen dahinter folgen der SC Paderborn, der dem FC Schalke 04 mit 0:1 unterlag, und der SV Werder Bremen, der beim FC Ingolstadt mit 3:0 gewann, mit jeweils elf Punkten. Insgesamt liegt das Feld noch recht eng beisammen. Der SVS steht mit vier Zählern auf Rang 16, punktgleich mit dem Tabellen-17. FC Ingolstadt. Erzgebirge Aue ist das einzige noch sieglose Team der Liga und belegt mit drei Punkten Platz 18.

Der nächste Gegner

Der 1. FC Heidenheim gastiert am Samstag, den 18. September, um 13:30 Uhr beim SVS. Die Heidenheimer können mit Rückenwind anreisen, sie haben am zurückliegenden Wochenende ihren zweiten Saisonsieg eingefahren – mit einem späten Treffer zum 2:1 gegen Dynamo Dresden. Mit nun neun Punkten steht der FCH auf Tabellenplatz 10.

Foto (c): Eibner-Pressefoto

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign