SV SANDHAUSEN

U23 feiert ersten Saisonsieg beim Tabellenführer 1. Göppinger SV

Ein Coup gelang der U23 des SVS am fünften Spieltag in der Oberliga Baden-Württemberg. Beim bisherigen Tabellenführer 1. Göppinger SV siegten die Kurpfälzer mit 1:0 (1:0) - der erste SVS-Sieg in dieser Saison nach zuvor einem Punkt aus vier Spielen.

„Wir haben uns gut auf Göppingen vorbereitet und unseren Plan durchgezogen“, stellte SVS-Trainer Frank Löning nach dem ersten Saisonsieg seiner U23 zufrieden heraus.

69 Minuten waren gespielt in Göppingen, als Giuliano Cultrera seinem Gegenspieler auf der rechten Außenbahn entwischte und nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Roen Fordyce Hlywka zum 1:0.

Die U23 des SVS trat beim Tabellenführer aus Göppingen forsch auf und hatte bereits nach zwei Minuten durch Reitarow die erste nennenswerte Torchance. In der Folgezeit kontrollierte der SVS die Begegnung und hatte viele Ballbesitzphasen. Vor dem Pausenpfiff tasteten sich Benefo (42.) und Holderer (44.) mit Torschüssen an das Tor der Hausherren heran, verfehlten aber jeweils.

Im zweiten Abschnitt wurden die Göppinger selbstbewusster und hatten durch Lekaj (48.) und Dicklhuber (51.) gute Einschussmöglichkeiten. Im weiteren Verlauf gelang es dem SVS wieder die Partie ausgeglichen zu gestalten, ehe der Führungstreffer für die Löning-Elf fiel. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Ziesche den Ball bereits an SVS-Schlussmann Grawe vorbeigelegt, doch Laurin Curda konnte für den geschlagenen Torhüter auf der Linie klären.

„Es war ein Sieg des Willens. Wir sind immer positiv geblieben und haben unseren Fußball gespielt. Ein verdienter Erfolg unterm Strich“, urteilte Frank Löning nach der Partie.

Weiter geht es für die U23 des SVS bereits an diesem Mittwoch, 16. September, um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Linx.

1. Göppinger SV:  Schleicher – Clauß, Ivezic, Loser, Schraml, Dicklhuber (79. Schneider), Lekaj (69. Ziesche), Nalbantis (64. Neziri), Osipidis, Milisic, Idehen (46. Schramm).

SV Sandhausen II: Grawe – Kias, Curda, Borie, Mörmann (75. Politakis), Güzelcoban, Holderer (90. Hofmann), Knäblein, Benefo (82. Pacaj), Fordyce Hlywka, Reitarow (46. Cultrera).

Tor: 0:1 Fordyce Hlywka (69., Foulelfmeter)

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign