SV SANDHAUSEN
13.03.2021 13:00 Uhr

Grosser Kampf und torloses Remis gegen Düsseldorf

13.03.2021

Der SV Sandhausen spielt am 25. Spieltag 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf und punktet damit im fünften von sechs Heimspielen in dem Jahr.

Vier Wechsel in der Startelf, Kulovits auf der Bank zurück

In Tim Kister, Diego Contento, Denis Linsmayer (alle fünfte Gelbe Kartie) sowie Aleksandr Zhirov (nach seiner Roten Karte gegen Eintracht Braunschweig) fallen in der Partie gegen Fortuna Düsseldorf vier SVS-Akteure aus, die zuletzt noch in der Startelf gestanden hatten. Dafür rücken Nils Röseler, Philipp Klingmann, Erik Zenga sowie Julius Biada in die erste Formation. Letzter ist nach längerer Verletzungspause erstmals wieder mit dabei. Bei diesen Wechseln belassen es die SVS-Interimstrainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits, der nach ausgeheilter Corona-Infektion ebenfalls wieder mit dabei sein.

SVS spielt im 4-4-2-System mit Raute

Der SVS beginnt gegen die Rheinländer mit einem 4-4-2-System mit Raute und damit in veränderter Grundformation. In der Viererkette spielen von rechts Dennis Diekmeier, Gerrit Nauber, Röseler und Klingmann vor Torhüter Stefanos Kapino. Auf der "Sechs" kommt Janik Bachmann zum Einsatz, davor laufen links Zenga und rechts Besar Halimi auf. Biada unterstützt im offensiven Mittelfeld die beiden Spitzen Alexander Esswein und Kevin Behrens.

Behrens verpasst Abschluss nach Esswein-Hereingabe

Die Partie beginnt mit ordentlich Niederschlag im BWT-Stadion am Hardtwald, der von massivem Wind begleitet wird. Nach etwa zehn Minuten beruhigt sich die Wetterlage allerdings. Den ersten ordentlichen Angriff der Partie fährt der SVS in der fünften Minute, in der Esswein von der linken Seite aus flankt und Behrens den Ball in der Mitte knapp verpasst. Im Anschluss sind die Düsseldorfer bis zum Pausenpfiff das offensiv aktivere Team. Die erste große Gelegenheit der Partie hat Zimmermann, der nach einer Spielverlagerung von links auf die rechte Seite frei zum Abschluss kommt, die lange Ecke anpeilt, aber am Tor vorbeizieht (13.).

Klingmann und Diekmeier bleiben hängen

Der SVS kann in der ersten Hälfte des ersten Durchgangs noch den ein oder anderen Gegenangriff setzen. Unter anderem bleibt Klingmann nach einer flach ausgeführten Ecke von Esswein in den Rückraum mit einem Schuss aus aussichtsreicher Position hängen (17.). Zudem eröffnet sich Diekmeier nach einem Flankenwechsel von Esswein aus spitzem Winkel eine Abschlussgelegenheit, Fortuna-Keeper Kastenmeier ist allerdings in der kurzen Ecke zur Stelle (20.).

Kapino pariert mehrfach glänzend

Danach rückt SVS-Schlussmann Stefanos Kapino in den Fokus. In der 21. Minute pariert er zunächst einen Aufsetzer von Koutris von links in die lange Ecke. Ebenfalls zur Stelle ist der Grieche bei einem wuchtigen Freistoß von Hennings aus etwa 30 Metern (28.), einem Kopfball von Danso nach einer Ecke auf die kurze Ecke (ebenfalls 28.), einem weiteren Zimmermann-Schuss (31.) sowie einem Kopfball von Hoffmann aus kurzer Distanz (32.).

SVS-Schlussmann in der 45. Minute erneut zur Stelle

Während der SVS danach bis zum Pausenpfiff nicht mehr zum Abschluss kommt, muss Kapino noch ein weiteres Mal eingreifen. Erneut ist es Zimmermann, dem sich eine Schusschance auf der rechten Seite bietet. Er versucht es diesmal in die kurze Ecke, doch der SVS-Torhüter kann zur Ecke entschärfen (45.). Es geht mit dem 0:0 zur Pause in die Kabine.

SVS stellt, Kapino vereitelt weitere Fotuna-Gelegenheiten

Der SVS geht mit einer veränderten taktischen Ausrichtung in die zweite Hälfte und kehrt zum in den vergangenen Wochen bevorzugten 3-5-2-System zurück. Bachmann rückt in die Abwehrreihe, Zenga spielt allein im defensiven Mittelfeld vor Halimi und Biada. Der SVS kann das Geschehen zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst in die gegnerische Hälfte verlagern, die ersten Chancen hat allerdings wieder die Fortuna. Dabei pariert Kapino gleich zweimal stark – zunächst im Eins-gegen-eins-Duell mit Karaman, anschließend beim Nachschuss von Peterson, den er an die Latte lenkt (52.).

SVS wechselt dreimal

Im Anschluss können die Sandhäuser das Spiel beruhigen und den Gegner weitgehend vom eigenen Tor fernhalten. Ab der 63. Minute hilft dabei Emanuel Taffertshofer mit, der für Halimi ins Spiel kommt. In der 76. Minute ersetzt Nikolas Nartey im Mittelfeld Biada und feiert dabei ebenfalls sein Comeback. Kurz zuvor hatte Behrens nach einem Foul Gelb gesehen, er wird damit in der kommenden Woche aufgrund seiner fünften Verwarnung in dieser Saison fehlen. In den Schlussminuten ist zudem Daniel Keita-Ruel für Esswein dabei.

SVS gegen Ende offensiv aktiv, es bleibt aber beim 0:0

In der 80. Minute ist Kapino ein weiteres Mal gegen Karaman zur Stelle, Nauber kann danach zur Ecke klären. Der SVS schafft es danach, offensiv einige gefährliche Situationen zu initiieren, zum finalen Abschluss kommen die Schwarz-Weißen allerdings nicht mehr. Es bleibt nach der umkämpften Partie bei dem torlosen Remis.

Weiter geht’s für den SVS am Samstag, den 20. März, mit dem Auswärtsspiel gegen den FC Erzgebirge Aue. Die Partie wird um 13 Uhr angepfiffen.

SV Sandhausen: Kapino – Diekmeier, Nauber, Röseler, Klingmann – Bachmann – Halimi (63. Taffertshofer), Zenga – Biada (76. Nartey) – Behrens, Esswein (87. Keita-Ruel).

Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier – Zimmermann, Hoffmann, Danso, Koutris (70. Hartherz) – Sobottka, Bodzek (70. Prib) – Kownacki, Peterson (70. Borrello) – Karaman, Hennings.

SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf (0:0)

SV SandhausenFortuna Düsseldorf
Die Aufstellungen am 13.03.2021 13:00 Uhr
Kapino - Bachmann, Biada (76. Nartey), Behrens - Zenga, Diekmeier, Nauber, Röseler, Klingmann - Halimi (63. Taffertshofer), Esswein (87. Keita-Ruel)Kastenmeier - Hoffmann, Danso, Kownacki, Karaman - Peterson (68. Borrello), Bodzek (68. Prib), Koutris (68. Hartherz) - Zimmermann, Hennings, Sobottka
Auf der Auswechselbank
Heerwagen, Zografakis, Keita-Ruel, Nartey, Taffertshofer, Peña Zauner, Paurević, RossipalWolf, Klarer, Hartherz, Piotrowski, Ofori, Prib, Borrello, Krajnc
Die Trainer
Gerhard KleppingerUwe Rösler
So fielen die Tore
--
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka (Mainz)
Zuschauer
-
Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign