SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel FC St. Pauli gegen SV Sandhausen

Am Freitag, den 5. Februar 2021, gastiert der SVS um 18:30 Uhr beim FC St. Pauli. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

So läuft die Saison des Gegners

Der FC St. Pauli steht vor dem 20. Spieltag in der Tabelle auf dem 15. Platz. 19 Punkte haben die Hamburger in dieser Saison bis dato eingefahren. Vier Siegen stehen sieben Unentschieden und acht Niederlagen gegenüber. Drei der vier Siege gelangen in den letzten vier Partien.

Schon fünf Siege für den SVS gegen St. Pauli

In 17 Partien standen sich der SV Sandhausen und der FC St. Pauli in der 2. Liga bisher gegenüber. Fünf Partien gewann der SVS, sechs Spiele endeten remis, sechs Begegnungen entschied St. Pauli für sich. In der Hinrunde der aktuellen Saison feierten die Sandhäuser am dritten Spieltag einen 1:0-Erfolg.

Auswärts endlich in die Erfolgsspur?

Der SVS ist auswärts bisher noch nicht in die Erfolgsspur gekommen. Gleiches gilt allerdings auch für den FC St. Pauli, was die Heimbilanz betrifft. Die Hamburger stehen zu Hause bei zwei Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen, sie stehen in der Heimtabelle damit auf Rang 16. „Es trifft ein – Stand jetzt – nicht so heimstarkes Team auf ein nicht sehr auswärtsstarkes Team. Aber davon müssen wir uns komplett befreien und uns auf unsere Leistung konzentrieren“, sagte SVS-Coach Michael Schiele zu dieser Thematik am Mittwoch auf der Pressekonferenz.

Historisch: Als der SVS 3:1 am Millerntor gewann

Wie es im Millerntor-Stadion funktionieren kann, hat der SVS bereits einmal beweisen. Am zehnten Spieltag der Saison 2015/16 gewannen die Sandhäuser in Hamburg mit 3:1. Jakub Kosecki (5.), Ranisav Jovanovic (7.) sowie Aziz Bouhaddouz (77., Elfmeter) trafen für die Schwarz-Weißen, bei einem Gegentreffer von Choi in der 75. Minute. Ein echtes Ausrufezeichen, immerhin hatten die St. Paulianer damals in der Tabelle auf Rang drei gestanden.

Eckbälle erarbeiten – eine SVS-Qualität

Der SV Sandhausen trat zuletzt nach eigenen Eckbällen wieder sehr torgefährlich auf, in den drei Heimspielen gegen den 1. FC Heidenheim (4:0), den VfL Bochum (1:1) und den 1. FC Nürnberg (2:0) gelang jeweils ein Treffer nach einer Flanke von außen. Wie gut, dass der SVS seit Saisonbeginn fleißig dabei ist, das Konto der eigenen Eckball-Statistik zu füllen. Bei 114 Ecken stehen die Sandhäuser derzeit – nur der Hamburger SV (121) hat sich in dieser Spielzeit mehr erarbeitet. Der FC St. Pauli kommt bisher auf 87 Eckbälle.

Kuriose Statistik: Wer wie oft gefoult wurde

Wie oft wurden Spieler eines Teams in der 2. Liga bisher gefoult – man sollte meinen, dass bei dieser doch sehr individuellen Statistik bei den 18 Teams 18 verschiedene Werte herauskommen. Doch weit gefehlt: Während sich der SV Sandhausen mit 238 eingesteckten Fouls nach 19 Partien gleich mit zwei Team (VfL Bochum, VfL Osnabrück) den neunten Platz in dieser Erhebung teilt, wurden an Akteuren des FC St. Pauli bisher 254 Fouls verübt – genauso viele wie an Spielern des 1. FC Nürnberg. Beiden Mannschaften bringt dieser Wert die siebte Position in der Statistik ein.

Die zweitgrößte Stadt Deutschlands

Zum Abschluss ein paar Infos zur Heimatstadt unseres kommenden Gegners: Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Der amtliche Name verweist auf die Geschichte Hamburgs als Freie Reichsstadt und als führendes Mitglied des Handelsbundes der Hanse. Hamburg ist mit circa 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign