SV SANDHAUSEN

„Die Papplikums-Aktion wird unter den Fans als schöne Idee gewertet“

Fanausschusssprecher Andreas Weingartner im Interview

Der SV Sandhausen muss in den kommenden Wochen auf seine Fans verzichten, die Corona-Pandemie lässt keine Stadion-Zuschauer zu. Wir sprachen mit Andreas Weingartner, Sprecher im Fanausschuss des SV Sandhausen, über die anstehenden Spiele ohne Stadion-Zuschauer, die Möglichkeiten, die der Verein Dauerkarteninhabern aufgezeigt hat, und die Aktionen der „Szene1916“ und „Nightmares1916“ in den vergangenen Wochen.

Hallo Andreas, nach dem Spiel in Aue am vergangenen Samstag steht nun das erste Spiel des SVS im BWT-Stadion am Hardtwald ohne Stadion-Zuschauer an - am Samstag, den 23.05., um 13 Uhr gegen den SSV Jahn Regensburg. Dein Eindruck: Wie sehen unsere Fans dem ersten Heimspiel entgegen, und wie bewerten sie generell den Neustart?

Die Meinungen zur Fortführung der Bundesliga und 2. Liga mit Geisterspielen sind auch unter den SVS- Anhängern geteilt. Für viele Fans ist die Existenzsicherung der Vereine von großer Bedeutung, und es wird argumentiert, dass der Sport ein Stück des Alltags wiederbringen kann. Die große Mehrheit der Fans, mit denen ich in den letzten Wochen gesprochen habe, sieht nach Abwägung aller Pros und Contras die Geisterspiele als die beste Lösung an. Ich bin ebenfalls froh, dass die fußballfreie Zeit nun vorüber ist und der Ball wieder rollt. Bleibt zu hoffen, dass die Saison wie geplant zu Ende gespielt werden kann.

Auch Dauerkarteninhaber können logischerweise nicht bei den Spielen im BWT-Stadion am Hardtwald dabei sein. Wie sehr schmerzt das?

Als Dauerkarteninhaber möchte man natürlich möglichst bei jedem Spiel im Stadion live dabei sein. Dass wir in der derzeitigen Situation unsere Mannschaft aber nicht im Stadion unterstützen können, ist unstrittig. Wir sind aber guter Dinge, dass am Ende wieder der Klassenerhalt gefeiert werden kann. Wie solch eine Feier aussehen könnte, darüber wird im Fanausschuss zu gegebener Zeit noch beraten werden.

Der SVS hat Dauerkartenbesitzern mehrere Optionen aufgezeigt, den Verein in der schwierigen Zeit zu unterstützen, unter anderem die Möglichkeit, Teil des Sandhäuser Papplikums zu werden. Wie wird das bei den Fans angenommen?

Ich habe mit mehreren Fans, insbesondere aus den Fanclubs, darüber gesprochen, schon bevor klar war, welche Angebote es vonseiten des SV Sandhausen geben wird. Die meisten Dauerkarteninhaber, mit denen ich gesprochen habe, haben frühzeitig signalisiert, dass sie keine Rückforderungen aufgrund der Geisterspiele stellen werden, um den Verein bestmöglich zu unterstützen. Sofern man auf das Geld nicht angewiesen ist, ist diese Vorgehensweise als Fan aus meiner Sicht auch die einzige richtige. Die Tatsache, dass der Verein jetzt mehrere Optionen für Dauerkarteninhaber genannt hat, wurde auf jeden Fall positiv aufgefasst. Die Papplikums-Aktion wird unter den Fans als sehr schöne Idee gewertet.

In der Coronapause sind viele SVS-Fans auch durch soziales Engagement aufgefallen. Welche Aktionen sind dir in den vergangenen Wochen in Erinnerung geblieben?

Hier sind mir vor allem die Aktionen der „Szene1916“ und der „Nightmares1916“ in Erinnerung geblieben. Die Szene hat mehrere Aktionen gestartet: Es wurde unter anderem das Awo Lädle unterstützt, ein Einkaufsservice wurde angeboten, die Tafel in St. Ilgen hat Spenden erhalten, es wurden Blumen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenheims übergeben, und das SKM Heidelberg konnte sich ebenfalls über Spenden freuen. Auch wurde ein Spendenkonto eingerichtet, mehrere Fanclubs und Einzelpersonen haben durch Geldspenden ihren Beitrag geleistet. Die Nightmares haben sich persönlich mit handgeschriebenen Briefen und Buttons mit dem Aufdruck „Du bist eine Heldin“ bei allen Geschäften in Sandhausen bedankt, die trotz Corona die Stellung gehalten haben. Im Rahmen einer Muttertags-Aktion wurde vor dem Stadion ein kleines Dankeschön an alle Mamas verteilt. Eine ganz tolle Geste!

Abschließende Frage: Wo wirst du das Spiel am Samstag gegen Regensburg verfolgen?

Das werde ich spontan entscheiden. Entweder werde ich das Spiel von zu Hause aus verfolgen oder aber bei einem Freund, dann natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand (lacht). Keinesfalls werde ich mich vor dem Stadion einfinden. Vielleicht werde ich auch gespannt unserem neuen Fanradios zuhören.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign