SV SANDHAUSEN

„Hardtwald Buwe“ spenden Dauerkarten im zweiten Jahr in Folge

Der SVS-Fanclub „Hardtwald Buwe“ spendierte Dauerkarten für die Saison 2019/20 an das „St. Paulusheim“ in Heidelberg.

Schon im zweiten Jahr gilt für den SVS-Fanclub „Hardtwald Buwe“: Ein Gedanke, eine Idee, eine gute Tat. Das Angebot, für 19,16 € wieder Dauerkarten für einen sozialen Aspekt bereit zu stellen, wurde auch in diesem Jahr vom SV Sandhausen positiv aufgenommen und unterstützt.

In Zusammenarbeit mit dem Fanbeauftragten Timm Merten wurde in diesem Jahr als Kooperationspartner, das „St. Paulusheim“ in Heidelberg gefunden. Bei der Kartenübergabe am 30. Juli 2019 und im danach folgenden Austausch mit Harald Sandritter, der erklärte, was das ‚“St. Paulusheim“ mit den Karten vorhat, bestätigte sich die Wahrnehmung hier die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Im Paulusheim werden über das Jugendamt Kinder und Jugendliche aufgenommen, die auf Grund einer krisenhaften sozialen Konstellation in ihrem Elternhaus nicht mehr länger leben können. Die Eltern sind aus unterschiedlichsten Gründen nicht in der Lage, die Erziehung und Versorgung der Kinder oder Jugendlichen sicher zu stellen. Verhaltensauffällige junge Menschen benötigen u.U. auch Hilfen, die Eltern im häuslichen Rahmen nicht leisten können. In diesen Fällen führt die Verzahnung der Hilfestellungen für die Kinder/Jugendlichen und die der Eltern zu einem Hilfeprozess, an dessen Ende oft die Rückkehr der Kinder in die Familie steht. Bei sexueller oder körperlicher Gewalt kann dies auch zu einer langfristigen Unterbringung im Paulusheim oder in einer Pflegefamilie führen.

Bildunterschrift: Timm Merten (Fanbeauftragter SVS), Dirk Frauenfeld (Hardtwald Buwe), Christian Schimek (Hardtwald Buwe), Harald Sandritter (St. Paulusheim), Michael Lapicz (Hardtwald Buwe), Christian Leja (Hardtwald Buwe)

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign