SV SANDHAUSEN

SVS-Fanbeauftragter zählt bei der EM zum Aufgebot der DFB-Fanbotschaft

Erreicht die deutsche Nationalmannschaft die K.-o.-Runde, kümmert sich Timm Merten vor Ort um die Belange der Anhänger

Die große Reise kann beginnen – auch wenn Timm Merten noch nicht genau weiß, wohin sie ihn am Ende führen wird. Klar allerdings ist: Für den Fanbeauftragten des SV Sandhausen steht im Sommer 2021 ein besonderer Trip an.

Vor wenigen Wochen wurde der 41-Jährige, der seit 2019 als Fanbeauftragter des SVS benannt ist, in das zwölfköpfige Team der Fanbotschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berufen.

Merten ist damit – als einer von insgesamt sechs Fanbeauftragten, die ihre Arbeit normalerweise für einen Verein in den ersten drei Profi-Ligen erledigen – für die Betreuung der Anhänger der Nationalmannschaft während der EM eingeplant. Neben den sechs Fanbeauftragten wurden auch sechs Vertreter aus Fanprojekten an Profifußball-Standorten in die Fanbotschaft berufen. Alle Mitarbeiter der DFB-Fanbotschaft werden bei der EM ehrenamtlich tätig sein.

Die Arbeit der Fanbetreuung des SVS wird gewürdigt

Schon jetzt ist die Berufung Timm Mertens eine Auszeichnung für die Fanarbeit des SVS und für den Fanbeauftragten persönlich, wie Volker Piegsa, der Geschäftsführer des SV Sandhausen, zusammenfasst: „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Arbeit der Fanbetreuung beim SV Sandhausen durch die Berufung von Timm Merten in die Fanbotschaft des DFB gewürdigt wird. Die Nominierung ist für Timm zugleich auch eine Bestätigung seiner beeindruckenden Arbeit in der Fanbetreuung in den vergangenen Jahren.“ 

 „Die Fußball-Europameisterschaft nimmt in meiner bisherigen Arbeit im Fanwesen einen besonderen Platz ein“, sagt Merten selbst mit Blick auf seinen geplanten Einsatz bei der EM. Er ergänzt: „Es ist eine große Herausforderung, und ich freue mich darauf, sie im Team mit meinen Kolleginnen und Kollegen in der DFB-Fanbotschaft zu meistern.“

Mitfiebern mit dem Löw-Team in der Vorrunde

Timm Mertens ehrenamtlicher Dienst für den DFB wird ab dem Achtelfinale beginnen – sofern sich die deutsche Nationalmannschaft bei dem Turnier, das ab dem 11. Juni in zehn europäischen Städten sowie in Baku (Aserbaidschan, Asien) ausgetragen wird, für die Runde der letzten 16 Teams qualifiziert.

Es gibt also noch diesen einen Haken: Scheidet die DFB-Elf, die in der Vorrundengruppe F auf Frankreich (15. Juni, 21 Uhr), Portugal (19. Juni, 18 Uhr) und Ungarn (23. Juni, 21 Uhr) trifft, aus, würde die Reise des SVS-Fanbeauftragten ausfallen. Doch daran verschwendet Merten, der beim SVS für seine durch und durch positive Grundeinstellung bekannt ist und geschätzt wird, naturgemäß keinen Gedanken. Vielmehr ist Daumen drücken angesagt, dass die Mannschaft von Trainer Joachim Löw ihre sportlichen Hausaufgaben erledigt, damit der Einsatz wie geplant beginnen kann.

Sofern die Nationalelf das Achtelfinale erreicht, könnte es für sie – je nach Abschneiden in der Vorrunden-Gruppe F – an vier Standorten weitergehen: in Budapest (Sonntag, 27. Juni, 18 Uhr), in Sevilla (Sonntag, 27. Juni, 21 Uhr), in Bukarest (Mo., 28. Juni, 21 Uhr) oder in London (Dienstag, 29. Juni). Eine dieser Städte wäre also Timm Mertens erster Zielpunkt. Die Vorbereitungen auf alle Eventualitäten laufen bereits im Hintergrund auf Hochtouren, immer auch unter Berücksichtigung der pandemischen Gesamtlage.

Vermittler und Dienstleister für die Fans

„Wir werden als Team der Fanbotschaft einen Tag vor dem jeweiligen Achtelfinale vor Ort sein, ein Büro im Hotel aufbauen, den Kontakt zu den bereits angereisten Fans, aber auch der deutschen Botschaft im jeweiligen Land suchen und aufnehmen, uns am Stadion mit den Gegebenheiten vertraut machen und unseren 24/7-Service für die Fans einrichten“, beschreibt Merten sein Arbeitspensum vor Ort.

„Unsere Hauptaufgabe ist es, als Vermittler für Fans aufzutreten, wenn Probleme entstehen – beispielsweise, wenn ein Personalausweis verloren geht oder falsche Eintrittskarten im Umlauf sind. Es gilt dabei, schnell Lösungen zu finden. Da wir allesamt viel Erfahrung in Sachen Fanarbeit haben und wissen, wo wir jeweils die richtigen Anlaufstellen finden, sehe ich mich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen für den Einsatz sehr gut gewappnet.“ 

Die SVS-Familie fiebert mit!

Aus Sicht des SV Sandhauen sieht Piegsa in der Nominierung Mertens den vorläufigen Höhepunkt einer Entwicklung, die die Fanarbeit am Hardtwald in den vergangenen beiden Jahren genommen hat: „Seit Timm für den SVS arbeitet, konnte er gemeinsam mit seinem Team die Fanarbeit kontinuierlich weiterentwickeln – auch und insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie. Obwohl unsere Spiele im BWT-Stadion am Hardtwald seit März 2020 fast ausschließlich ohne Zuschauer im Stadion ausgetragen werden mussten, ist es unserer Fanbetreuung gelungen, mit vielen verschiedenen Formaten wie beispielsweise unserem virtuellen Fantalk oder unserem Hardtwald Hörfunk den Kontakt mit unseren Anhängern weiter aufrecht zu erhalten.“

Merten selbst ergänzt in diesem Zusammenhang: „Wir als Verein mussten Lösungen finden. Der gesamte Verein hat einen Weg eingeschlagen, auf dem die Fans mitgenommen werden. Die komplette Vereinsführung begegnet dem Fanwesen mit einer hohen Wertschätzung, nur deswegen können wir in der Fanbetreuung viele Dinge umsetzen. Das zeichnet die Fanarbeit beim SV Sandhausen aus.“

Endet die spannende Reise am 11. Juli in London?

Um den gestiegenen Anforderungen an die Fanarbeit gerecht zu werden, habe der Verein beispielsweise reagiert und zu Beginn des Jahres in Juliane Hoppart eine zusätzliche Fanbeauftragte engagiert. Das Team besteht nun aus drei Mitarbeitenden. Piegsa: „Auch Juliane und unsere Inklusionsbeauftragte Frauke Weidhase haben ihren Anteil an Timms Berufung und können nun in diesem Sommer berechtigterweise noch mal ganz anders bei den Spielen mit unserem Nationalteam mitfiebern – genauso wie die komplette SVS-Familie.“

Im positivsten Fall wäre Merten in seiner Funktion als Vermittler und Dienstleister für die deutschen Fans übrigens am 11. Juli ein letztes Mal unterwegs. Dann wird in London um 21 Uhr das EM-Endspiel angepfiffen. Es wäre das ideale Ende dieser spannenden Reise.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign