SV SANDHAUSEN

SVS-Fanbetreuung unterstützt Benefizturnier – und hat nun ganz viele neue junge Fans in der Ukraine

Die 350 Euro, die die Fanbetreuung des SV Sandhausen an den Gorelikov Cup gespendet hat, sind vor Ort in der Ukraine angekommen – und haben rund um das Benefiz-Fußballturnier in der westukrainischen Stadt Czernowitz zahlreiche Kinder glücklich gemacht.

Das Geld, das in der Hauptsache durch die Versteigerung des Original-Spielballs aus der Partie gegen den Hamburger SV in der vergangenen Saison generiert wurde, tat vor Ort in vielerlei Hinsicht Gutes. Einerseits wurde über den Gorelikov Cup einem regionalen Waisenhaus geholfen, dem bisher die finanziellen Mittel gefehlt hatten, eine lange gewünschte Sprossenwand zur Förderung der sportlichen Aktivitäten der darin wohnenden Kinder anzuschaffen. Mit einem Teil der Summe gelang der Kauf dieses Sportgeräts nun.

Freude über die Unterstützung aus Deutschland kam auch bei den Mannschaften auf, die an dem Turnier teilnahmen. Mit dem durch die SVS-Fanbetreuung zur Verfügung gestellten Geld wurden zahlreiche Sixpacks Wasser gekauft sowie weitere Lebensmittel.

Die U11-Fußballer des FC Junior Myhove waren derart begeistert von und dankbar für die Unterstützung vom Hardtwald, das sie sich spontan zum ersten ukrainischen Fanklub des SV Sandhausen erklärten. Dies hielten sie auch mit einem Foto fest.

Doch damit nicht genug: Ein großer Fan des FC Junior Myhove, der 19-jährige Valentin, der an zerebraler Kinderlähmung erkrankt ist und daher nicht selbst Fußball spielen kann, wurde mit einem kompletten Trikotsatz des SV Sandhausen (inklusive aller Unterschriften der Spieler aus dem SVS-Kader der Saison 2020/21) überrascht - und freute sich darüber ganz offensichtlich außerordentlich, wie die Fotos der Übergabe dokumentieren.

„Wir möchten uns noch einmal sehr herzlich für die Unterstützung unseres Turniers vonseiten des SV Sandhausen bedanken. Valentin, die Kinder des Waisenhauses und auch die Spieler des FC Junior Myhove sind jetzt ganz große Fans des SVS, was alleine dadurch deutlich wird, dass die jungen Fußballer noch während des Turniers ganz fleißig Fotos auf ihren Instagram-Profilen geteilt haben und den Account des SVS dabei markiert haben“, berichtete Alexander Stoler, einer der Initiatoren des Gorelikov Cups, der vor dem Turnier mit der SVS-Fanbetreuung um Timm Merten und Julian Hoppart gestanden hatte und dafür sorgte, dass das Geld an der richtigen Stelle ankommt.

Timm Merten konstatierte: „Es ist schön zu sehen, welche Freuden mit einer vergleichsweise geringen Summe in anderen Ecken auf dieser Erde ausgelöst werden können. Die Fotos aus Czernowitz, die uns erreicht haben, motivieren uns in der Fanbetreuung des SV Sandhausen, der sozialen Verantwortung des Fußballs weiterhin und immer wieder gerecht zu werden.“

Hinweis: In Czernowitz war der Inzidenzwert zum Zeitpunkt des Turniers sehr niedrig, die Masken wurden für die Fotos daher kurzzeitig abgenommen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign