SV SANDHAUSEN

Zusammenarbeit mit PUMA endet nach 21 "sehr erfolgreichen Jahren"

Sport Hambrecht bleibt als offizieller Schuhpartner mit dem SVS verbunden

Nach mehr als 20 Jahren endet im Sommer die Zusammenarbeit zwischen dem SV Sandhausen und seinem bisherigen Ausrüster PUMA. Der zuletzt im Jahr 2017 um vier Jahre ausgeweitete Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen nicht mehr verlängert. Der SVS bedankt sich bei dem Sportartikelhersteller für die intensive und vertrauensvolle Kooperation in den zurückliegenden beiden Dekaden.

„Mit unserem langjährigen Ausrüster PUMA wird in Sandhausen immer der Aufstieg unseres SVS aus der Oberliga Baden-Württemberg in die 2. Liga verbunden bleiben. Wir konnten uns auf PUMA stets verlassen und die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren zudem Stück für Stück weiterentwickeln und gegenseitig davon profitieren. PUMA hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern des SV Sandhausen sicher. Wir wünschen unserem langjährigen Partner für die Zukunft alles Gute“, betont Jürgen Machmeier, Präsident des SV Sandhausen.

Puma gehört zur Geschichte des SV Sandhausen

Mit Beginn der Saison 2000/01, also unmittelbar nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg, war erstmals das bekannte Raubtier-Markenlogo des Sportartikelanbieters mit Hauptsitz in Herzogenaurach auf den Trikots des SV Sandhausen zu sehen. Im selben Jahr hatte Jürgen Machmeier sein Amt als Präsident der Schwarz-Weißen angetreten. Die sportliche Entwicklung in den Jahren, in denen PUMA die Kurpfälzer ausrüstete, spricht für sich: Der SVS stieg 2007 in die Regionalliga auf, qualifizierte sich ein Jahr später für die neu ins Leben gerufene 3. Liga und spielt seit der Saison 2012/13 durchgängig in der 2. Liga.

Einer der Höhepunkte in der Zusammenarbeit zwischen PUMA und dem SV Sandhausen liegt in der aktuellen Spielzeit: Das vor der Saison 2020/21 eigens für den SVS entworfene weiße Heimtrikot, das sich durch mehrere individuelle Applikationen auszeichnet, wurde von der Redaktion des Internetportals „OneFootball“ zur schönsten Spielkleidung in der 2. Liga gekürt.

Eng verbunden war das Ausrüster-Engagement zwischen PUMA und dem SV Sandhausen stets mit dem Fachgeschäft Sport Hambrecht aus Sandhausen, das als Schnittstelle zwischen dem SVS und dem Ausrüster fungierte. Die Zusammenarbeit zwischen Sport Hambrecht und dem SV Sandhausen wird auch in der kommenden Saison fortgesetzt: Sport Hambrecht wird den SVS im Rahmen einer Schuh-Partnerschaft weiterhin unterstützen.

Sport Hambrecht bleibt Partner des SVS

Timo Rausch, Geschäftsführer der Sport Hambrecht GmbH, und Peter Rottmar, Field Account Manager Teamsports & Running Germany bei Puma: „Wir bedanken uns beim SV Sandhausen für die letzten 21 sehr erfolgreichen Jahre mit dem Aufstieg von der Oberliga bis in die 2. Liga. Es macht uns stolz, ein Teil dieser außergewöhnlichen Entwicklung gewesen zu sein. Für die letzten Spiele in dieser Saison wünschen wir dem SVS den maximalen Erfolg und vor allem den Klassenerhalt.“

Mit Blick auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen Sport Hambrecht und dem SV Sandhausen ergänzt Timo Rausch: „Wir freuen uns, im Bereich der Schuhpartnerschaft weiterhin mit dem SV Sandhausen zusammenzuarbeiten. Wir stehen dem Verein wie gewohnt zur Seite und werden dafür sorgen, dass die Spieler coole und funktionelle Schuhe tragen können.“

Was die Spielkleidung betrifft, wird der SV Sandhausen ab dem 1. Juli 2021 mit einem neuen Ausrüster zusammenarbeiten. Die Kooperation und der künftige Partner werden zeitnah bekanntgegeben.  

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign