SV SANDHAUSEN

Derby gegen Waldhof Mannheim: U19 besteht im NLZ-Spiel der Woche Charaktertest

Die U19 des SV Sandhausen gewinnt durch einen späten Doppelschlag das Derby beim SV Waldhof Mannheim mit 2:1 (0:1).

„Endlich mal ein dreckiger Sieg“, atmete Sandhausens Sportlicher Leiter, Rapahel Laghnej, nach dem Spiel durch. In  den vergangenen Wochen war von den Verantwortlichen immer wieder mangelnde Einstellung und Disziplin der Mannschaft angemahnt, das Spiel gegen den Waldhof Mannheim zum „Charaktertest“ ausgerufen worden. Nach 90 Minuten plus Nachspielzeit war schließlich klar: Die U19 hat mit viel Einsatz und Mentalität den fünften Saisonsieg eingefahren.

„Die Jungs haben verstanden, dass man Spiele nicht nur durch schönen Fußball gewinnt, sondern auch durch Leidenschaft und Kampf“, so Laghnej über die Partie, in der der Waldhof zunächst mit viel Härte die Spielkontrolle übernehmen konnte. Doch trotz der optischen Überlegenheit ließ der SVS zunächst wenig zu und stand defensiv stabil, nahm die äußeren Begebenheiten mit hitziger Atmosphäre und schwierigen Platzverhältnissen gut an. Der Waldhof zeigte sich jedoch äußerst effizient und ging mit seiner ersten und einzigen Torchance in Durchgang eins mit 1:0 in Führung.

Zur Halbzeit stellte Trainer Arno Eichlinger um, brachte mit Daniel Rudi und Khery Hamka frischen Wind. Auf beiden Seiten öffneten sich nun mehr Räume zum Bespielen, die Zahl der Torchancen nahm zu. Dennoch dauerte es bis zur 82. Minute, dass der eingewechselte Khery Hamka den 1:1-Ausgleich erzielte. Keine 45 Sekunden später war es dann der ebenfalls eingewechselte Ozan Suncak, der die Schwarz-Weißen mit 2:1 in Front brachte.

In der Schlussphase mit insgesamt sechs Minuten Nachspielzeit verteidigten die Kurpfälzer die Führung leidenschaftlich, versäumten es zwar, mit dem 3:1 für die Vorentscheidung zu sorgen, brachten die knappe Führung aber dennoch über die Zeit.

„Das war heute sicherlich kein fußballerischer Leckerbissen. Doch wir sind heute auf dem Platz als Einheit aufgetreten, zudem haben die Einwechselspieler nochmal eine Menge Qualität reingebracht. So können wir den kommenden Aufgaben optimistisch entgegentreten“, so Laghnej im Nachgang der Partie. Kommenden Sonntag erwartet die U19 zuhause den SGV Freiberg.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign