SV SANDHAUSEN

Überblick von der U19 bis zur U15: Starke Siege für die B-Junioren des SVS

Während die U19 am zurückliegenden Wochenende eine 0:2-Niederlage hinnehmen musste und die U15 nach einem spät quittierten Ausgleichstreffer 2:2 spielte, gab es für die B-Junioren-Teams des SVS überzeugende Siege zu bejubeln – unser Überblick:

U19 / A-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

SG Sonnenhof Großaspach - SV Sandhausen 2:0 (1:0)

Im Spitzenspiel der A-Junioren-Oberliga musste unsere U19 bei der SG Sonnenhof Großaspach die erste Saisonniederlage einstecken. Ein Treffer nach einer Standardsituation in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, sowie ein Gegentor nach einem individuellen Fehler der Schwarz-Weißen in der 81. Minute sorgten für das 0:2-Endergebnis.

„Wir haben in der ersten Hälfte zu passiv verteidigt, waren oft einen Schritt zu spät und haben die Zweikämpfe nicht angenommen“, analysierte Sandhausens Sportlicher Leiter Raphael Laghnej im Nachgang der Partie. Dennoch ließen die A-Junioren vom Hardtwald im ersten Durchgang nur wenige Torchancen zu. Der Führungstreffer der Heimmannschaft kam quasi mit dem Halbzeitpfiff zu einem psychologisch denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Im zweiten Durchgang trat unsere U19 entschlossener und dominanter auf, bestimmte weite Teile des Spielgeschehens – ohne jedoch die wenigen Torchancen in Zählbares umzumünzen. Stattdessen schlug Großaspach in der 81. Minute erneut zu und sorgte mit dem 0:2 aus SVS-Sicht letztlich für die Entscheidung.

„Wir sind heute nicht als Mannschaft aufgetreten und haben deshalb unser Potenzial nicht ausschöpfen können“, so Laghnej. „Das müssen wir gegen den Freiburger FC ändern.“

Das Heimspiel gegen die Breisgauer am kommende Samstag beginnt um 15:30 Uhr.

U17 / B-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen - SSV Ulm 1846 Fußball 4:1 (1:1)

Nach zwei Niederlagen in Folge meldete sich die U17 eindrucksvoll zurück. Der SSV Ulm konnte mit 4:1 bezwungen werden.

Eine erste Duftmarke setzte Philipp Lambert nach 25. Minuten, als er einen Freistoß an die Latte setzte. Sieben Minuten später war es erneut Lambert, der einen Freistoß gefährlich reinbrachte und in Matthias Schmidt per Kopf einen Abnehmer zum 1:0 fand. 36. Minuten waren gespielt, als die Ulmer zum überraschenden Ausgleich durch Ost kamen.

Der SVS kam gut aus der Kabine und bekam in der 48. Minute nach einem Foul an Lenny Mikona einen Strafstoß zugesprochen. Samuel Keller verwandelte sicher zum 2:1. Auch in der Folgezeit ließ der SVS keinen Zweifel an seiner Überlegenheit. Philipp Lambert zirkelte in der 59. Minute einen Freistoß aus über 20m ins Tor zum 3:1. Den Schlusspunkt setzte Janik Möller in der 71. Minute, als er eine Flanke von Nestoras Nwoye aus kurzer Distanz verwerten konnte.

„Das war heute ein sehr wichtiger Sieg für uns. Wir dürfen zurecht stolz auf unsere Leistung sein“, bilanzierte SVS-Coach André Philipp.

U16 / B-Junioren, Verbandsliga

SV Sandhausen II - SpVgg Neckarelz 7:0 (4:0)

Von Beginn an übernahm die U16 des SVS die Spielkontrolle und konnte sich folgerichtig einige gefährliche Torchancen erspielen. In der sechsten Minute war es Till Wiesendanger, der die Schwarz-Weißen in Front brachte. Nach dem Führungstreffer ließen die Sandhäuser nicht locker und konnten durch Sean Urban (12.), wiederum Wiesendanger (18.) und Rico Böhrer (30.) das Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff weiter ausbauen.

Im zweiten Spielabschnitt machte der 06er-Jahrgang weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Es folgten in einer ebenfalls einseitigen zweiten Hälfte drei weitere Treffer für den SVS. Die Tore erzielten Jonas Waldmann (43.) sowie Urban mit zwei weiteren Treffern (55., 74.), der damit seinen Dreierpack perfekt machte.

Der verdiente Heimsieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, wobei durch eine konsequentere Chancenverwertung ein noch höheres Ergebnis möglich gewesen wäre.

Co-Trainer Paul Brömmer fasste den Heimsieg folgendermaßen zusammen: „Unsere Mannschaft hat heute vom Anpfiff weg eine gute Team- und Spielleistung gezeigt und hochverdient das dritte Heimspiel in Folge gewonnen. Die Jungs haben sich nicht auf der frühen Führung ausgeruht und waren gewillt, eine Reaktion auf das enttäuschende Spiel der vergangenen Woche zu zeigen. Das ist ihnen sehr gut gelungen.“

U15 / C-Junioren, Regionalliga Süd

TSG Wieseck – SV Sandhausen 2:2 (1:1)

Der SVS startete gut in die Partie und konnte sich zu Beginn einige Torchancen erspielen. Mitten in die Drangphase schlich sich ein Missverständnis zwischen Innenverteidiger und Torhüter ein, das den gegnerischen Stürmer einlud, den Ball unbedrängt zum 1:0 einzuschieben.

Der SVS schüttelte sich kurz und gab die passende Antwort. Nach einer Ecke von Jayden Littig konnte Leart Berisha den Abpraller zum 1:1 im Tor unterbringen. Mit dem Ausgleich im Rücken blieb der SVS am Drücker und erspielte sich beste Torchancen, die vor der Pause jedoch allesamt ungenutzt blieben.

Nach dem Pausentee kamen die Hausherren aus Wieseck besser in die Partie. Nach einer kleinen Umstellung bekam der SVS die Partie wieder in den Griff. Nach einem Pfosten- und Lattentreffer war es für den SVS Milo Bauer, der die 2:1 Führung erzielte.

Die Littig-Elf war im Anschluss drauf und dran, den Vorsprung auszubauen. In der vierten Minute der Nachspielzeit (zwei waren ursprünglich angezeigt) rutschte dann ein langer Ball durch die Abwehrkette des SVS auf den Fuß des Wiesecker Stürmers, der sich im Eins-gegen-eins-Duell durchsetzen und doch noch den Ausgleich für das Heimteam erzielen konnte.

„Es ist ein Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlt. Wir haben gemeinsam alles investiert und uns einfach nicht mit Toren belohnt. Die Enttäuschung ist riesig, dass wir diesen Sieg nicht über die Zeit gebracht haben“, äußerte sich SVS Coach Tobias Littig nach der Partie.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign