SV SANDHAUSEN

Aziz Bouhaddouz wechselt zum MSV Duisburg

Der SV Sandhausen und Aziz Bouhaddouz haben sich auf ein sofortiges Ende ihrer Zusammenarbeit geeinigt. Der Angreifer spielt künftig für den Drittligisten MSV Duisburg.

Seit Beginn der Saison 2019/20 hatte Aziz Bouhaddouz zum zweiten Mal beim SV Sandhausen unter Vertrag gestanden. Zuvor zählte der 33-Jährige bereits zwischen dem 1. Juli 2014 und dem 30. Juni 2016 zum Aufgebot des SVS in der 2. Liga, in der er in der Vergangenheit außerdem für den FSV Frankfurt und den FC St. Pauli zum Einsatz gekommen war.

Erst kürzlich, am 17. Januar 2021, hatte Bouhaddouz in der Partie beim SSV Jahn Regenburg sein 100. Pflichtspiel im Trikot des SV Sandhausen bestritten. Insgesamt kommt der marokkanische Nationalspieler (17 Einsätze, drei Treffer) und WM-Teilnehmer aus dem Jahr 2018 auf 101 Einsätze in der 2. Liga sowie im DFB-Pokal für die Kurpfälzer.

Dabei erzielte Bouhaddouz 24 Tore und bereitete 13 Treffer vor. In der aktuellen Spielzeit stand er für den SVS in 16 Partien auf dem Platz (14 in der 2. Liga sowie zwei im DFB-Pokal).

„Aziz ist mit seinem Wechselwunsch kurzfristig auf uns zugekommen. Er möchte mehr Spielzeit haben, die wir ihm hier nicht garantieren konnten“, sagt Mikayil Kabaca zum Wechsel des Angreifers. „Wir haben daraufhin diesem Wechsel zugestimmt und wünschen Aziz für seine Zukunft alles Gute.“

Über die Modalitäten des Wechsels haben alle Seiten Stillschweigen vereinbart.

Nach Marlon Frey (MSV Duisburg) und Philip Türpitz (FC Hansa Rostock) ist Bouhaddouz der dritte Spieler, der den SVS in diesem Jahr verlassen hat. Demgegenüber stehen im Jahr 2021 die Neuzugänge Stefanos Kapino (SV Werder Bremen, ausgeliehen), Patrick Schmidt (1. FC Heidenheim, ausgeliehen) und Janik Bachmann (1. FC Kaiserslautern).

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign