SV SANDHAUSEN

"Eine überragende kämpferische Leistung von unserer Mannschaft"

Die Stimmen zum Spiel SV Sandhausen gegen FC St. Pauli (1:0)

Jürgen Machmeier: Ein ganz hart umkämpftes 1:0, ein typischen 1:0 in der 2. Liga. Aufgrund unserer Leistung in der zweiten Hälfte war es aus meiner Sicht ein verdienter Sieg für uns. St. Pauli hat eine überragende Mannschaft. Daher können wir nach diesem Zu-Null-Sieg von einem ganz tollen Tag für uns sprechen.

Volker Piegsa: Es war eine überragende kämpferische Leistung von unserer Mannschaft. Beide Teams sind sich auf Augenhöhe begegnet. Am Ende liegt auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite, der Sieg ist aber nicht unverdient aufgrund der Torchancen, die wir uns erspielt haben. Mit sechs Punkten nach drei Spielen zu starten, rundet diesen Erfolg ab.  

Mikayil Kabaca: Es war ein dreckiger Sieg von uns. Wir haben im Lauf der ersten Hälfte besser ins Spiel gefunden. Manchmal benötigt man Glück bei einer solchen Situation wie beim 1:0 von Dennis Diekmeier, das hatten wir heute. Wir haben dann in Hälfte zwei insgesamt gut gegen den Druck von St. Pauli dagegengehalten.

Uwe Koschinat: Das Spiel hatte sehr viele Facetten. St. Pauli hatte in den ersten 20 Minuten eine gute Spielstruktur, wir hatten unheimlich viel Arbeit im eigenen Strafraum. Wir haben diese Phase zum Glück gut überstanden und konnten uns danach freischwimmen. Wir konnten das Spiel beschleunigen, haben aber auch taktisch sehr diszipliniert gespielt und ein Übergewicht gewonnen. Das 1:0 ist in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte somit folgerichtig gefallen. Uns war klar, dass viel Druck auf unser Tor kommen wird nach der Pause. Wir haben es aber geschafft, immer wieder für Entlastung zu sorgen. Wir haben das 1:0 mit einem harten Fight über die Zeit gebracht. Es war davon abgesehen ein absoluter Traum, wieder vor diesem Publikum zu spielen.

Dennis Diekmeier: Wir sind froh, dass wir die drei Punkte geholt haben. Darauf können wir stolz sein. In meinen Augen war es ein Treffer von mir. Das sollten wir noch mal nachprüfen. Ich wollte den Ball in die lange Ecke schießen. Wir wollen schließlich auch Julius die Vorlage gutschreiben. Mit den sechs Punkten aus drei Spielen nach dem Start können wir insgesamt zufrieden sein.

Julius Biada: Der Sieg tut sehr gut und ist nach dem Nürnberg-Spiel unfassbar wichtig für uns. Wir wollten ein anderes Gesicht zeigen, das ist uns gelungen. 1:0 ist ein knappes Ergebnis, der Gegner hatte auch die ein oder andere Druckphase, aber wir sind standhaft geblieben.

Anas Ouahim: Wir mussten uns in den ersten zehn Minuten ins Spiel reinkämpfen, über die Zweikämpfe ins Spiel finden und über die zweiten Bälle gewonnen. Wir haben dann mehr Spielkontrolle bekommen. Ich wollte meine Chance in der Startelf nutzen.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign