SV SANDHAUSEN

„Wir wurden in beiden Testspielen sehr gefordert“

Die Stimmen zum Spiel SC Freiburg gegen SV Sandhausen (1:1)

Mikayil Kabaca: Die erste Halbzeit war von unserer Seite wieder sehr ansprechend, wir mussten eigentlich mit 3:0 in Führung gehen. Die zweite Hälfte war dann wieder durchwachsen. Nach unserem Kurztrainingslager haben bei den Spielern die Kräfte im zweiten Durchgang nachgelassen. Jetzt konzentrieren wir uns auf das DFB-Pokalspiel kommende Woche beim TSV Steinbach Haiger.

Uwe Koschinat: Wir haben wieder zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen. In der ersten Halbzeit haben wir ein richtig starkes Spiel gemacht. Die 1:0-Führung war viel zu gering, es hätten mehr Tore für uns fallen müssen. Besonders gut gefallen hat mir, dass wir mit sehr viel Kraft und als Gruppe sehr gut zusammengespielt haben. In der zweiten Halbzeit hat dann Freiburg mit sehr vielen jungen Spielern und einer taktischen Veränderung gespielt. Wir haben leider nicht mehr den Zugriff bekommen wie in Hälfte eins. Das 1:1 ist sehr unglücklich gefallen. Dennoch bin ich zufrieden, weil das Spiel uns über die gesamten 90 Minuten sehr gefordert hat und wir über einen langen Zeitraum ein hohes Tempo gehen mussten. Wir wurden in beiden Testspielen sehr gefordert, in einem Spiel leider mit einem negativen Ergebnis.

Dennis Diekmeier: In der ersten Hälfte haben wir es gut, teilweise sogar sehr gut gemacht. Wir hatten einige sehr gute Angriffe und haben hinten nichts zugelassen. In der zweiten Halbzeit hatten wir nach einigen Umstellungen bei Freiburg keinen richtigen Zugriff mehr. Wir müssen aber das Positive mitnehmen, und das war eindeutig die erste Halbzeit.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign