SV SANDHAUSEN

U19 fordert im Verbandspokal-Viertelfinale die TSG Hoffenheim heraus

Ein besonderes Spiel steht für die U19 des SV Sandhausen am Mittwoch, den 2. März, um 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am NLZ an: Das Team von Trainer Arno Eichlinger tritt im Viertelfinale des A-Junioren-Verbandspokals gegen den U19-Bundesligisten TSG Hoffenheim an.

Die Partie hätte eigentlich schon im vergangenen Jahr stattfinden sollen, wurde dann Corona-bedingt aber verlegt. Nun findest sie als Nachholspiel statt – ähnlich wie zuletzt die Partie gegen den VfR Aalen am vergangenen Sonntag, das erste Pflichtspiel der U19 im Jahr 2022, das mit 2:3 verloren ging.

Vor und nach der Partie gegen die Aalener hatte sich die U19 im Trainingslager im ACHAT Hotel Egelsbach und auf dem Sportplatz des SKV Mörfelden (beides in Hessen) den letzten Feinschliff für die anstehenden Aufgaben abgeholt. „Wir hatten wirklich super Bedingungen im Trainingslager“, betont Trainer Eichlinger, der mit seiner Mannschaft die unglückliche Niederlage vom Sonntag am Tag darauf aufgearbeitet und danach den Blick schon wieder nach vorne gerichtet hatte.

Die Vorfreude auf das Duell mit dem Favoriten aus Hoffenheim steigt seitdem spürbar. „Jeder Spieler muss ein Stückweit auch gierig sein auf diese Partie, denn einen Bundesligisten hat man nicht alle Tage zu Gast. Es kommt eine richtige Offensivmannschaft nach Sandhausen, mit der besten Angriffsabteilung in der Bundesliga Süd/Südwest. Das wird natürlich ein ganz anderes Spiel werden als zuletzt in der Liga“, erläutert Eichlinger.

Der SVS-Coach betont allerdings auch, dass der SVS nicht von seiner grundsätzlichen Spielweise abweichen wird: „Wenn wir jetzt versuchen, nur das Spiel des Gegners kaputt zu machen, wird das nicht gelingen. Wir werden auch gegen Hoffenheim so Fußball spielen, wie wir es können. Und dann hat man immer eine Chance, gerade im Pokal.“

Hinweis an alle Zuschauer:

Zur Partie am Mittwochabend sind Zuschauer am Kunstrasenplatz im NLZ zugelassen. Einlass ist ab 18:15 Uhr, der Eintritt ist frei. Es gilt die 3G-Regel, wie auch beim nächsten Spiel der SVS-Profis gegen Hannover 96. Entsprechende Nachweise bitten wir jeden Zuschauer, bereitzuhalten! Eine Maskenpflicht gilt, wenn ein Abstand von 1,50 Meter zur nächsten Person nicht eingehalten werden kann.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign