SV SANDHAUSEN

U23 des SVS unterliegt dem FSV 08 Bissingen mit 3:4

Ein packendes Spiel lieferte sich die U23 des SV Sandhausen am 2. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg mit dem FSV 08 Bissingen. Nach großem Kampf hatten die Kurpfälzer am Ende knapp das Nachsehen und unterlagen mit 3:4 (2:2).

Sieben Tore standen unter dem Strich zwischen der U23 des SVS und dem FSV. Dreimal führte das Team von Trainer Frank Löning und stand am Ende doch mit leeren Händen da. „Das ist unglaublich bitter für uns. Wir haben gesehen, dass wir gegen ein Topteam mithalten können“, urteilte Trainer Löning nach dem Schlusspfiff.

In der Tat machte der SVS den Gästen aus Bissingen das Leben schwer. Roen Fordyca Hlywka brachte den SVS nach sieben Minuten in Front. Über die linke Seite war der Angreifer davon geeilt und hatte den Ball am Bissinger Schlussmann vorbei über die Linie geschoben. Die Bissinger glichen durch Markopoulos nach 17 Minuten aus, der Kopfball des FSV-Akteurs konnte von SVS-Kapitän Mehmet Güzelcoban erst hinter der Torlinie geklärt werden. Fast im Gegenzug sorgte Max Kias, dessen Flanke an Freund und Feind vorbei ins Bissinger Tor segelte, für die erneute Sandhäuser Führung (20.). Noch vor dem Pausenpfiff egalisierten die Bissinger durch Yannick Toth zum 2:2 (32.).

Direkt nach der Halbzeit war der SVS erneut offensiv zur Stelle und legte zum dritten Mal vor. Eine Flanke von David Reitarow verwertete Hlywka aus kurzer Distanz mit seinem zweiten Treffer zum 3:2 (46.). Dieser Vorsprung hielt bis zur 54. Minute, ehe Markopoulos das 3:3 erzielte. Nur drei Minuten später gingen die Gäste durch ein Eigentor des SVS erstmals in Führung.

Der SVS investierte in der letzte halben Stunde viel in die Offensive, der Ausgleich gelang jedoch nicht mehr. „Wir müssen das Spiel schnell abhaken, die Köpfe frei bekommen“, so Trainer Frank Löning, dessen Team bereits an diesem Mittwoch, 2. September, erneut gefordert ist. Dann gastiert die U23 des SVS um 19 Uhr im Derby beim FC-Astoria Walldorf.

SV Sandhausen II: Grawe – Kias (73. Politakis), Curda, Borie, Mörmann, Güzelcoban, Holderer (85. Heinl), Knäblein, Benefo, Hlywka, Reitarow (56. Cultrera).

FSV 08 Bissingen: Bortel – Hellmann, Sarak, Reich (46. Mamic), Toth, Markopoulos, Latifovic (67. Cosic), Muzliukaj (63. Gorgoglione), Götz (90. Hemmerich), Kunde, Engler.

Tore: 1:0 Hlywka (7.), 1:1 Markopoulos (17.), 2:1 Kias (20.), 2:2 Toth (32.), 3:2 Hlywka (46.), 3:3 Markopoulos (54.), 3:4 Eigentor (57.).

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign