SV SANDHAUSEN

Überblick von der U14 bis zur U12: Enges Duell endet 3:3

Wir blicken zurück auf die jüngsten Partien unserer beiden jüngeren C-Junioren-Teams sowie unserer D-Junioren:

U14, C-Junioren Verbandsliga Nordbaden

SV Sandhausen II – FC-Astoria Walldorf II 0:2 (0:1)

Im zweiten Derby binnen einer Woche – zuletzt feierte die U14 beim SV Waldhof Mannheim einen 8:1-Sieg – erwischten die Schwarz-Weißen gegen den Gast aus Walldorf zunächst den besseren Start. Gegen den Tabellennachbarn hatte man im ersten Durchgang mehr Spielanteile und konnte sich auch die eine oder andere nennenswerte Chance herausarbeiten. In Führung ging jedoch die Astoria durch einen direkt verwandelten Freistoß – ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff.

Nach der Pause kamen die U14-Junioren vom Hardtwald mit einer „Jetzt erst recht!“-Mentalität aus der Kabine und zeigten vor knapp 100 Zuschauern eine leidenschaftliche Partie mit viel Kampf und Einsatz. Allein das Matchglück war an diesem Tag nicht mit den Sandhäusern, die im Verlauf der Partie drei Aluminiumtreffer verbuchten. Drei Minuten vor Ende der Partie war es dann der Gast aus Walldorf, der erneut nach einer Standardsituation mit dem 2:0 die Partie letztlich entschieden.

„Wir hatten heute deutlich mehr Spielanteile und Torchancen, deswegen ist die Niederlage maximal ärgerlich“, so Sandhausens Cheftrainer Emre Büyükakpinar nach dem Spiel. „Leider waren wir in der Box etwas zu hektisch und haben das eine oder andere Mal die falsche Entscheidung getroffen.“

Besser machen wollen die Schwarz-Weißen dies am kommenden Samstag bei der SpVgg Neckarelz.

U13 / C-Junioren, Kreisliga HD

SV Sandhausen III – FV Nußloch 3:3 (1:2)

Das Abendspiel am Samstag startete hektisch. Viele schnelle Ballverluste prägten die Partie in der Anfangsphase. Die glücklicheren, aber auch konsequenteren Aktionen hatten die Gäste aus Nußloch und gingen durch einen Doppelschlag in der 15. und 19. Minute mit 2:0 in Führung. Nur zwei Minuten später verkürzte Musa Brim nach eigener Balleroberung im Pressing auf 1:2. In der Folge übernahm der SVS zunehmend die Spielkontrolle und hätte schon vor der Halbzeit ausgleichen können.

Was im ersten Durchgang nicht gelang, wurde in Hälfte zwei nachgeholt. Diesmal gelang Musa Brim der Assist für Louis Koester, der für die U13 des SVS ausglich (48.). Nun wollte die Elf von Trainer David Wüst den Sieg. Und tatsächlich brachte Gabriel Zibert den SVS nach einer Ecke von Emil Nonnenmacher zwischenzeitlich in Führung (57.). Sie hielt allerdings nicht lange an. Nur wenige Minuten später gelang den Gästen der 3:3-Ausgleich - erneut nach einer Ecke. In der Schlussphase ging der SVS nochmal aufs Ganze und erspielte sich zwei hochkarätige Großchancen, die allerdings beide nicht genutzt werden konnten. Auch die Gäste wurden in der Schlussphase durch Fernschüsse nochmal gefährlich. Es blieb letztendlich beim 3:3.

„Die Jungs haben enorm viel in dieses Spiel investiert und wurden letztendlich nicht dafür belohnt. Doch so ist der Fußball manchmal. Grundsätzlich befinden sich die Jungs auf dem richtigen Weg. Wenn wir diesen fortsetzen, werden auch die Erfolgserlebnisse in den Spielen wieder zurückkommen“, bilanzierte SVS-Coach David Wüst.  

U12 / D-Junioren

In der Kreisliga-Qualifikation blieb der SVS auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Bei der DJK/​FC Ziegelhausen-P. gewann das Team von Trainer Patrick Molle mit 6:0 (2:0).

Außerdem war die U12 in der Sonderspielrunde bei Eintracht Frankfurt zu Gast und traf dabei sowohl auf die Frankfurter als auch auf den SV Darmstadt 98.

Im Spiel gegen die Darmstädter zeigten sich die Hessen kaltschnäuziger im Abschluss, erst im Lauf der Partie agierten auch die Sandhäuser in der Offensive zielstrebiger, am Ende stand dennoch eine Niederlage.

Auch das Spiel gegen die Frankfurter ging letztlich verloren, der SVS schaffte es allerdings wieder, sich im Lauf der Partie zu steigern.

„Gegen Darmstadt haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Im Torabschluss müssen wir weiterhin daran arbeiten, unter Druck präziser abzuschließen. Gegen Frankfurt konnten wir uns im Vergleich zum ersten Duell vor acht Wochen steigern und haben gerade defensiv deutlich stärker agiert. Alles in allem sind wir mit der Leistung an diesem Tag größtenteils zufrieden“, so U12-Trainer Patrick Molle.

Die SVS-Torschützen: Fabio Gonzalez (2x), Elian Kubach, Korel Schiebel, Phil Seidel, Maximilian Wiersema.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign