SV SANDHAUSEN

Überblick von der U15 bis zur U12: Siege satt in den Ligaspielen am Wochenende

Das war ein erfolgreiches Wochenende: Sowohl die U15 als auch die U14, U13 und die U12 gewannen am zurückliegenden Wochenende jeweils ihre Ligaspiele. Die U14 ließ sogar noch einen Testspielsieg folgen.

 

Die Spielberichte:  

U15 / C-Junioren, Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – SC Freiburg II 4:0 (3:0)

Trotz des Sieges war SVS-Trainer Tobias Littig mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden. „Das war das bisher schlechteste Spiel von uns in dieser Saison“, sagte er. „Der Gegner war die spielerisch bessere Mannschaft. Nach unserem frühen Führungstreffer haben wir völlig den Faden verloren. Freiburg hatte danach mehr vom Spiel. Erst kurz vor der Halbzeit haben wir mehr Zugriff bekommen und durch einen Freistoß das 2:0 erzielt.“ Das 1:0 gelang Antonio Sasso (4.), der auch per Freistoß nachlegte (28.). Mit seinem 3:0 sorgte Evangelos Gialamatzis (31.) dann für die Vorentscheidung.

„In der zweiten Hälfte hatten wir dann mehr Spielanteile. Im letzten Drittel haben wir aber nicht gut gespielt. Oftmals hat der letzte Pass gefehlt. Dadurch, dass der Gegner nur zwei Torchancen hatte, geht der Sieg natürlich in Ordnung. Dennoch waren wir heute sehr weit weg von dem Fußball, den wir sehen wollen“, sprach Littig seine Kritikpunkte offen an. Den Schlusspunkt setzte Newton Tamakloe (40.).

Das nächste Spiel steht am Samstag, den 3. Oktober, um 16 Uhr beim SV Böblingen an.

U14 / C-Junioren, Verbandsliga

SpVgg Neckarelz II - SV Sandhausen II 1:2 (0:1)

Nachdem sich die U14 unter der Woche im Verbandspokal mit der U15 der SpVgg Neckarelz duellierte, traf der SVS-Nachwuchs nun in der Liga auf die U14 aus Neckarelz. Bei Dauerregen entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz ein temporeiches Spiel. In der 14. Minute ging der SVS durch ein Kopfballtor mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Sandhäuser und erhöhten auf 2:0 (46.).

Nun ergaben sich noch mehr Räume im Offensivspiel, die Angriffsaktionen wurden jedoch nicht zielstrebig genug ausgespielt. Die Gastgeber markierten in der 62. Minute den verdienten Anschlusstreffer. Dabei blieb es. Die SVS-Treffer hatten Achraf Ait Khardi und Fabio Imbornone erzielt.

In einem Testspiel ließ der SVS dann einen Tag später noch einen 3:2-Erfolg bei Rosenhöhe Offenbach folgen. Nach einem 0:2-Rückstand drehten Melvin Elenberger (39.), Jayden Littig (69.) und Philipp Fesser (70.) die Partie.

Am Samstag, 3. Oktober, empfängt die U14 am vierten Spieltag in der Verbandsliga die U15 des FC Nöttingen. Anpfiff in Sandhausen ist um 11 Uhr.

U13 / C-Junioren, Kreisliga HD

TSG 1899 Hoffenheim IV (Mädchen) – SV Sandhausen III 1:4 (1:1).

Nach dem 0:1 in der 15. Minute, das nach einem Ballverlust über ein schnelles Umschaltspiel fiel, erzielte der SVS nach einer erfolgreichen Eins-gegen-eins-Situation das 1:1 (35.).  Mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe (60.), einem Treffer nach einem Querpass vor dem Tor (64.) und dem 4:1, dem ein Pass in die Schnittstelle vorausging (66.), legten die Sandhäuser spät nach.  Die Treffer markierten Jonas Gschwandtner (2), Oliver Kaltschmitt und Tim van Soldt.

Der SVS hatte zu Beginn der Partie aufgrund des Regens noch Anpassungsschwierigkeiten, gestaltete das Spiel dann aber letztlich dominant. Zur zweiten Hälfte passten die Sandhäuser einige Dinge an und markierten folgerichtig drei Treffer zum Sieg.

„Wir hatten einen Ballbesitzanteil von gefühlten 80 Prozent. Dennoch haben wir auch kontinuierlich den Raum hinter der letzten Kette des Gegners gesucht und bespielt, wodurch wir uns immer wieder hochkarätige Torchancen erspielen konnten. Aufgrund der späten Treffer ist der Sieg letzten Endes sogar ein wenig glücklich, zugleich aber auch hochverdient“, sagte SVS-Coach David Wüst.

Am Mittwoch spielt die U13 im Kreispokal in der zweiten Runde bei der SG HD-Kirchheim.

U12 / D-Junioren, Kreisklasse A

SV Sandhausen – FV Nußloch 7:0 (3:0)

„Wir haben das ganze Spiel unter Kontrolle gehabt und in der Höhe verdient gewonnen“, betonte SVS-Coach Patrick Molle. „Nach der Pause haben wir uns aber auch zu oft in Einzelaktionen verzettelt, sonst hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können.

Musa Brim (3), Finn Becker (2), Tom Stadler und Kian Akman trafen für den SVS. „Ein souveräner und ungefährdeter Sieg. Die Jungs haben ordentlich Fußball gespielt, dennoch müssen wir im letzten Drittel die Aktionen besser ausspielen“, konstatierte Molle.

In einem Testspiel ließ der SVS gegen den VfR Heilbronn einen Tag später noch ein 1:1 (0:1) folgen. Finn Becker traf auf Vorarbeit von Joan Lorscheid.

Die kommenden Aufgaben der U12: Testspiel gegen TSV Handschuhsheim (30. September), 3. Spieltag gegen die JSG Baiertal/Schatthausen (3. Oktober), Kreispokal (1. Runde) gegen TSG Rohrbach IV (4. Oktober).  

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign