SV SANDHAUSEN

Vorbereitung der Jüngsten: U14 überzeugt bei Leistungsvergleich, U13 zeigt eine Reaktion

Auch die jüngsten Teams aus dem NLZ des SVS fiebern dem Saisonstart im September entgegen und bereiten sich fleißig vor.

Wir liefern einen Überblick von der U14 bis zur U12 und verraten, wann die ersten Pflichtspiele anstehen.

U14

Nach drei Wochen Pause mit Hometraining ist die U14 Ende August wieder auf den Platz zurückgekehrt. Im ersten Test nach der Pause entwickelte sich gegen den Offenburger FV ein „sehr wildes Spiel“, wie es U14-Trainer Emre Büyükakpinar zum Ausdruck bringt. Am Ende stand ein 6:5-Erfolg. „Beide Mannschaften haben recht sorglos gespielt, den Weg nach vorne gesucht. Ein typisches Kinder- beziehungsweise Jugendfußballspiel, von unserer Seite aus aber ein eher durchschnittlicher Start nach der Pause mit Luft nach oben. Zwar mit einer guten Mentalität und viel Drang nach vorne, aber eben auch sehr unstrukturiert und zerfahren“, erläuterte Büyükakpinar.

Nach einer weiteren Trainingswoche, in der die Akteure die Intensität weiter steigerten, setzte die U14 des SVS beim Leistungsvergleich auf der Anlage des TSV Steinbach Haiger ein Ausrufezeichen und gewann sowohl gegen die U15 der Steinbacher mit 4:0 als auch gegen die U14 des SC Preußen Münster mit 2:0. Die Partien liefen jeweils über zweimal 30 Minuten. „Eine deutliche Leistungssteigerung, wir konnten uns defensiv verbessern und offensiv an die Partie zuvor anknüpfen. Wir hatten mehr Struktur im Spiel, gute Tempowechsel und deutliche bessere Inhalte und Abläufe“, lobte Büyükakpinar.

Einen Tag nach den anspruchsvollen Partien trat die U14 dann noch zu Hause in einem Test gegen den KV Mühlheim (U15) an und spielte 3:3. Büyükakpinar: „Auch das war ein guter Test für uns. Der Gegner war sehr robust, wir haben aber nach dem Rückstand die Ruhe bewahrt und haben dagegengehalten.“

Das erste Pflichtspiel steht für die U14 am 9. September um 18:30 Uhr im Verbandspokal beim SV Waldhof Mannheim II an. Am darauffolgenden Samstag, 12. September, gastiert der SVS um 14:45 Uhr im ersten Verbandsligaspiel bei der SpVgg Durlach-Aue.

U13

Die U13 wählt gewiss keinen leichten Weg, um sich weiterzuentwickeln. Nach einer dreiwöchigen Vorbereitungspause nahm das Team von Trainer David Wüst zuletzt den Testspielbetrieb direkt gegen zwei absolute Topteams wieder auf, die sich in Sachen Vorbereitungsstand auf einem ganz anderen Niveau befanden. Damit nicht genug: Mehrere Urlauber und verletzte Akteure ließen das Aufgebot für die Leistungsvergleiche zusätzlich schrumpfen. So sind dann auch die deutlichen Endergebnisse zu erklären, die die Partien gegen Köln und Frankfurt in jeweils vier ausgespielten Vierteln zu Tage führten: Gegen die Domstädter unterlagen die SVSler mit 0:9, gegen Eintracht Frankfurt stand am Ende ein 0:16.

„Das sind natürlich Ergebnisse, die heftig klingen, aber wir können sie einordnen“, sagte Wüst zu den Resultaten. In beiden Partien habe sein Team zunächst etwas Zeit benötigt, um ins Spiel zu finden, und gegen Ende fehlte die Kondition, um mit den überlegenen Teams mitzuhalten. In diesen Phasen kassierten die Sandhäuser denn auch die meisten Gegentreffer. „Im Mittelteil der Spiele haben wir es ganz ordentlich gemacht. Aber wir haben natürlich gesehen, woran wir noch arbeiten müssen, denn solche Ergebnisse kommen nicht von ungefähr. Wir können viele Erkenntnisse aus diesen Spielen ziehen“, so Wüst.

Der Trainer durfte sich dann allerdings über eine Reaktion freuen. Im Testspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach setzte sich der SVS mit 3:2 durch. „Das war ein Spiel, in dem sich beide Teams auf Augenhöhe begegnet sind. Man hat gesehen, dass die Jungs unbedingt etwas gutmachen wollten, und dass sie sich auch nicht durch krasse Ergebnisse in Testspielen von ihrem Weg abbringen lassen“, lobte Wüst.

Für die U12 ist das erste Pflichtspiel im Kreispokal am 16. September angesetzt. Dann gastiert der SVS bei der JSG Meckesheim-Mönchzell/Mauer/Lobbach. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. In der Kreisliga folgt der erste Spieltag am 19. September um 12:30 Uhr bei der JSG Elsenztal.

U12

Auch die U12 bereitet sich fleißig auf ihren Rundenstart in der Kreisklasse A am 19. September beim VfB Rauenberg vor.

Zuletzt folgte auf eine 0:2-Niederlage gegen die Spvgg. Neu-Isenburg ein 5:0-Sieg gegen die JSG Graben-Neudorf. Im Anschluss gab es noch ein 1:5 beim JFV Ganerb.

„Gegen Neu-Isenburg hatten wir zu wenig Durchschlagskraft gegen einen defensiv orientierten Gegner. Wir haben unsere wenigen Chancen nicht genutzt und zwei Gegentore nach Kontern kassiert. Gegen Graben-Neudorf war es ein verdienter Sieg, mit laufender Spielzeit wurden wir immer dominanter“, konstatierte U12-Trainer Patrick Molle, dessen Team nach zwischenzeitlich zwei Wochen Sommerpause auch wieder voll im Training steht.

An diesem Samstag, 5. September, ist noch ein Testspiel bei der SV Elversberg geplant.

Foto: Die U14 überzeugte beim Leistungsvergleich beim TSV Steinbach Haiger, hier im Spiel gegen den SC Preußen Münster.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign