SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel SV Sandhausen gegen FC Erzgebirge Aue

Am Samstag, den 27. November, empfängt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald den FC Erzgebirge Aue. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

Zehn Aufeinandertreffen in der 2. Liga

Bisher haben sich der SVS und Erzgebirge Aue in zehn Partien in der 2. Liga gegenübergestanden. Vier Spiele gewannen die Kurpfälzer, vier Partien endeten remis, sechsmal hieß der Sieger Erzgebirge Aue.

Das erste Spiel nach der Corona-Pause

Als am 16. Mai 2020 im Anschluss an die mehr als zwei Monate andauernde Spielpause aufgrund der Corona-Pandemie der Ball im deutschen Profi-Fußball wieder rollen durfte, waren es der FC Erzgebirge Aue und der SV Sandhausen, die den Reigen am Samstag um 13 Uhr mit eröffneten. Im Erzgebirgsstadion bestritten beide Teams ihr erstes Corona-Geisterspiel, das sich zugunsten der Auer entwickelte, die mit 3:1 gewannen (SVS-Torschütze: Julius Biada). Im Anschluss an diese Niederlage startete der SVS eine Serie, holte elf Punkte aus fünf Spielen und sicherte sich dadurch den Klassenerhalt.

Diese Statistik spricht am Samstag für den SVS

Auffallend: Bisher hat sich zwischen dem SVS und dem FC Erzgebirge noch nie das Ergebnis (Sieg, Unentschieden oder Niederlage) aus dem Duell zuvor im darauffolgenden Aufeinandertreffen wiederholt. Insofern wäre eine Niederlage des SVS – laut bisheriger Statistik – am Samstag ausgeschlossen.  

Sechs SVS-Treffer vor der Pause

Acht Treffer hat der SVS bisher in dieser Saison erzielt. Bevorzugt netzen die Kurpfälzer in der aktuellen Spielzeit im ersten Durchgang ein. Sechsmal bezwangen die Schwarz-Weißen den gegnerischen Torhüter noch vor dem Pausenpfiff – alle diese Treffer fielen im BWT-Stadion am Hardtwald. Zwischen der 31. und 45. Minute gelangen dem SVS drei dieser sechs Treffer. Die Auer waren vor der Pause in dieser Spielzeit bisher dreimal erfolgreich.

Bouhaddouz spielte ein halbes Jahr im Erzgebirge

Nur ein Akteur aus beiden Aufgeboten hat bereits sowohl das Trikot des SVS als auch jenes des FC Erzgebirge getragen. Aziz Bouhaddouz war in der Spielzeit 2008/09 in der zweiten Saisonhälfte in Aue aktiv. In neun Partien in der 3. Liga traf er dabei einmal. Im aktuellen Auer Kader ist kein ehemaliger SVSler zu finden.

„Rekordspieler“ können Bilanz ausbauen

Die beiden „Rekordspieler“ im Duell SVS gegen Aue können am Samstag ihre Bilanz weiter ausbauen. Denis Linsmayer ist bisher elfmal für die Schwarz-Weißen gegen die Sachsen aufgelaufen, Aues Torhüter Martin Männel hat seinen Kasten bereits zwölfmal gegen den SVS gehütet.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign